Mit der größeren Bildschirmdiagonale sind auch die Preise für Apps gestiegen. Die vielen 0,79 Euro-Apps wie beim iPhone findet man hier nicht. Man bekommt den Eindruck, die App-Entwickler nutzen die „Vergrößerung“, um auch mehr Geld für ihre Apps zu verlangen. Dabei handelt es sich oft um identische Apps, mit gleichem Funktionsumfang, die eben nur dem größeren Display angepasst wurden. Aktuell liegen die Preise der umsatzstärksten Apps zwischen 1,59 und 39,99 Euro.

Spontanes Beispiel: TV Movie HD. Die digitale Fernsehzeitung kostet 9,99 Euro. Für die iPhone-Version werden nur 79 Cent verlangt.

Laut den Nutzerkommentaren bei iTunes bekommt man für die knapp zehn Euro allerdings nur eine rudimentäre Version der Filmbesprechungen, z.T. ohne Bilder. Dafür gab es bislang 14 Mal nur einen Stern in der Bewertung. Wer das volle TV-Programm will, muss noch ein Abo abschließen. Das kostet über den In-App-Kauf 1,59 Euro für zwei Monate und 4,99 Euro für ein Jahr.

Das gedruckte Programmheft kostet 49,40 Euro für ein Jahr. Doch bekommt man einen Universal-Gutschein in Höhe von 40 Euro dazu. Damit kostet das Jahresabo nur noch 9,40 Euro. Der iPad-Nutzer zahlt für ein Jahr 14,98 Euro.

P.S.: Was das Kürzel HD bei dieser und diversen anderen iPad-Apps soll, ist mir ein Rätsel. Mit High Definition hat die Auflösung des iPads von 1024 x 768 Pixeln nichts zu tun. Das entspricht einer XGA-Auflösung. Die kleinste HD-Auslösung (HD ready) liegt bei 1280 x 720 Pixeln.

2 KOMMENTARE

  1. Hi,

    hätte ich nicht gedacht, dass gleich die Preise so dermaßen gehoben werden. Eigentlich schon eine Frechheit, da sieht man dass die App Entwickler auf die gutzahlende Kundschaft setzen.

    Wie auch immer, ich hoffe das es viele kostenlose Apps wieder gibt, die die Preise nach unten ziehen. Unsere App wird jedenfalls kostenlos kommen, und bleiben :).

    Grüße
    Torsten

  2. Naja das mit dem HD stell ich mir so vor: Wenn man einen LCD oder Plasma hat, dann hat man ja auch nicht sofort die HD Auflösung! Wenn Du also z.b. normales, digitales Satelliten Fernseh schaust, dann hast du auch nur die normale PAL-Auflösung. Vielleicht ist das mit dem iPad so gemeint, dass man sich HD Filme kaufen kann und dann dadurch sich das iPad auf die Auflösung anpasst. Bedeutet, wenn Du ein HD-Film anmachst, dann stellt sich das iPad um.
    Vielleicht mal testen und berichten, interessiert mich wirklich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here