Wer kennt das nicht? Vor Wochen das neue iPhone bestellt, weil man ein Schnäppchen erwischt hat und endlich erhält man per E-Mail die Versandbestätigung. Dieses Gefühl ist fantastisch. Noch besser wird es, wenn das neue iPhone dann endlich da ist und man es auspacken darf. Kein anderer Hersteller kann hier Apple das Wasser reichen, denn das Auspackerlebnis ist unvergleichbar. Doch dann passiert es: Man kommt mit der Sim-Karte einfach nicht online. Wir zeigen euch drei Tipps, was ihr da dagegen tun könnt. 

Tipp 1: APN prüfen

Sim-Karte eingesteckt und schnell mal einen Internet Speed Test zu machen um das neue, schnelle 5G Netz zu testen und nichts geht? Die App sagt dir: keine Verbindung möglich? Richtig. Dann ist der APN nicht richtig konfiguriert. 

A… was? Richtig. Den APN. APN steht für „Access Point Name“. Kurz: diese Abkürzung bedeutet, dass das iPhone weiß, wie es mit dem mobilen Netz kommunizieren soll. Kauft man ein freies Gerät direkt von Apple oder einem anderen Händler, so kann es schon mal vorkommen, dass das Smartphone den APN nicht kennt und einen einfach nicht ins Internet kommen lässt. Das passiert vor allem bei kleinere, „unbekannteren“ Anbietern. Normalerweise werden diese Daten auf der Sim-Karte gespeichert, sodass das iPhone es auslesen kann. Manchmal geht das schief. 

Anzeige

Um den APN für deinen Netzbetreiber herauszufinden, musst du auf die Webseite des Betreibers gehen und danach suchen. Viele bieten mittlerweile die Möglichkeit sogenannte „Konfigurations-SMS“ an das iPhone zu schicken. Mit dieser SMS werden dann die Einstellungen automatisch vorgenommen. Ein Reboot reicht und voila, schon kannst du über 4G oder 5G surfen. 

Alternativ kannst du auch auf Seiten wie diese gehen, um dort die Einstellungen zu finden und manuell einzutragen. 

Tipp 2: Sim-Karte tauschen

SIM Karte
iPhone 12 Pro SIM-Karte tauschen – iFixit Reparaturanleitung

Du hast den APN korrekt konfiguriert und trotzdem zeigt dir dein neues iPhone 12 Pro den „ich habe noch immer kein Netz“ Stinkefinger? Ärgerlich. Vor allem, wenn man das neue 5G testen wollte. Das kann schon vorkommen, denn beim Wechseln könnte die Sim-Karte beschädigt worden sein. Vor allem dann, wenn sie schon älter ist, kann sie durch Hitze und Co. einfach den Geist aufgegeben haben. Da wird dir der Gang zum Shop des Mobilfunker deines Vertrauens nicht erspart bleiben. 

Es könnte natürlich auch sein, dass die Sim-Karte auch einfach weder LTE noch 5G unterstützt. 3G wurde vor einiger Zeit in Deutschland deaktiviert und somit können Geräte kein 3G mehr nutzen. Deshalb wäre hier ein Tausch der Karte angebracht. 

Das wäre auch die ideale Chance, um die physische Karte in Rente zu schicken und beim Netzbetreiber eine sogenannte „E-Sim“ zu beantragen. Mit der E-Sim ist keine Karte im iPhone mehr notwendig – diese wird dem Gerät vom Betreiber digital zugewiesen. Das hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass nichts mehr kaputt gehen kann. 

Tipp 3: Netzausfall? 

Sendemast
Signal Tower · Free Stock Photo (pexels.com)

Hier wäre der Gedanke: „Warum gerade jetzt?“ sicherlich nicht unangebracht. Gerade, wenn das neue iPhone 12 Pro, auf das du mehrere Wochen gewartet hat, endlich in deinen Händen haltest, muss das Netz des Betreibers den Geist aufgeben. 

Hier empfehlen wir paar Dinge. Einerseits einen Freund mit dem gleichen Netz fragen, ob es bei ihm auch nicht funktioniert. Wenn dort alles problemlos funktioniert, dann könnte es ein lokaler Ausfall sein. Hier mit einem anderen Gerät einfach mal beim Netzbetreiber durchklingeln und nach dem Status fragen. 

Natürlich könnte es auch ein bundesweiter Ausfall sein. Das passiert nicht oft, aber wenn es passiert – dann ordentlich. Meistens berichten größere Medien von solchen Ausfällen. In diesem Fall: Ohren und vor allem die Augen nach Berichten offenhalten. Und die Einrichtung des neuen Gerätes um paar Stunden nach hinten verschieben. Ja, das ist oftmals nicht einfach, aber in dem Moment wohl nicht anders möglich. 

Alternativ auf das Mobilfunknetz und die 5G Geschwindigkeitstest verzichten und das iPhone mit dem WLAN verbinden, Updates, Apps und Co. runterzuladen bzw. die Einrichtung des neuen Gerätes abzuschließen. Achtung: Mit WhatsApp aber bis zum Schluss warten, bis das Netz wieder verfügbar ist und das neue iPhone 12 Pro der Daily Driver sein kann. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here