Ja, es heißt tatsächlich iPhone 5. Manchmal überrascht Apple einen doch … Der Bildschirm wird bei der sechsten iPhone-Generation größer: vier Zoll in der Diagonale bei 1.136 x 640 Pixel. Das ist ein 16:9-Format und schafft Platz für eine fünfte App-Symbolreihe über dem Dock. Es hat 326 Bildpunkte pro Inch (ppi) und erreicht 44 Prozent mehr Farbsättigung als das iPhone 4S (vollwertige sRGB-Farbdarstellung). Das iPhone 5  ist 7,6 mm dünn, wiegt 112 Gramm und ist somit dünner und 20 Prozent leichter als das iPhone 4S. Die äußere Hülle besteht als Aluminium und Glas. Im Inneren arbeitet ein neuer A6-Prozessor (doppelt so schnell wie sein Vorgänger). Und ja: Es hat den schnellen Datenfunk LTE, der in Deutschland bei der Telekom funktionieren wird.

Die Kamera: Foto und Video

Die Kamera wird verbessert, was der Nutzer vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen spüren sollte. Die Daten der Rückseitenkamera: 8 Megapixel-Sensor mit 3.264 x 2.448 Pixeln, einer Fünf-Elemente-Saphir-Linse,  f/2.4 Blendeneinstellung und die Kamera soll insgesamt schneller auslösen (40% schneller). Panorama-Aufnahmen sind direkt ohne zusätzliche App möglich. Die Breitbild-Aufnahmen können bis zu 28 Megapixel groß werden. Videos werden mit 1080p (Full HD) aufgenommen. Ein Stabilisator sorgt für ruhigere Videos. Man kann auch Fotos schießen, während man filmt. Die Foto- und Videofunktion erhalten eine „Gesichtserkennung“.

iPhone 5 Apple Details

Es gibt bessere, jedoch kleinere Lautsprecher und drei Mikrofone (oben, unten, hinten). Sie sollen die Sprachqualität bei Telefonaten als auch die Spracherkennung bei der Siri-Nutzung verbessern. Aufgeladen bzw. an einen Rechner angeschlossen wird das iPhone über einen schmaleren Dock-Connector (9 statt 30 Pins) der auf den Namen Lightning Connector hört. Es wird einen Adapter für die bisherigen USB-Kabel geben.

Nano SIM iPhone 5

Neue, kleinere SIM-Karte

Was in der Präsentation überhaupt nicht erwähnt wurde: Das iPhone 5 funktioniert mit einer Nano SIM. Die ist mit 12,3 × 8,8 mm noch mal 40 Prozent kleiner als die Micro SIM aus der 4er-Reihe.

iPhone 5 ist wie vorhergesagt

Kompliment an die Gerüchteköche, sie lagen verdammt gut, kein größeres Ausstattungsdetail wurde vergessen. Nur dass die Foo Fighters live spielen, war vorab nicht bekannt. Dafür, dass Tim Cook angekündigt hatte, die „Geheimniskrämerei“ im Unternehmen noch zu intensivieren, waren die üblichen Verdächtigen vorab gut informiert. Ich kann die Enttäuschten jetzt schon jammern hören, die auf ein „One more thing…“ gewartet hatten. Das mag sich hart anhören, aber ich vermute mal, „One more thing…“ ist mit Steve Jobs gestorben.

Batterieleistung iPhone 5

Preise und Termine

Auch das iPhone 5 wird es in Schwarz und Weiß geben. Es kann ab dem 14. September 2012 vorbestellt werden, der Verkauf beginnt (auch in Deutschland) am 21. September 2012. Preise mit Zweijahresvertrag liegen bei 199,- Dollar (16 GB), 299 Dollar (32 GB) und 399 Dollar (64 GB). (ab 679 Euro bei Apple direkt ohne Vertrag). iOS 6 wird es ab dem 19. September 2012 als kostenloses Update geben. Wobei es sicherlich wenig Sinn macht, ein iPhone 3GS damit zu betreiben – das dürfte quälend langsam laufen.

Update: Die Vertragstarife der deutschen Provider

Ein iPhone 5 mit 16 GB Speicher gibt es bei der Deutschen Telekom im Tarif Complete Mobil M (44,95 Euro/Monat bei Onlinebuchung) für 195,95 Euro. Bei Vodafone kostet das gleiche Gerät 179,90 Euro im Tarif SuperFlat Internet Plus (54,95 Euro/Monat). Bei O2 kostet das kleinste iPhone 5 über die Vertragslaufzeit 720 Euro, denn man zahlt 24 mal 30,00 Euro im O2 Blue M-Tarif (39,99 Euro/Monat). In der Regel wird wird noch eine einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von rund 30,00 Euro erhoben.

Musik in der iCloud

Eddy Cue päsentierte eine neue Version von iTunes, die stärker die iCloud einbinden wird (kommt Ende Oktober 2012). Mit 435 Millionen Nutzerkonten in 63 Ländern und 26 Millionen Titeln ist iTunes der digitale Musik-Laden Nr. 1. Den Managern der Musikindustrie dürften die Ohren klingeln. Beim Thema Musikvertrieb hat ihnen Apple das Heft komplett und auf lange Zeit aus der Hand genommen.

Eddy Cue iTunes

Neue iPods

Greg Joswiak stellte den neuen iPod nano vor. Mit Schrittzähler wird das schmale Ding der perfekte Begleiter beim Sport. Neben Musik aus der eigenen Sammlung kann man UKW-Radio hören. Die siebte Generation des iPods ist 5,4 mm dick, hat Bluetooth (4.0) und besteht fast komplett aus einem 2,5 Zoll-Touchscreen (16:9-Format).

Der neue iPod touch 5G ist 6,1 mm dick und wiegt 88 Gramm. Er hat wie das iPhone 5 ein 4 Zoll Touchscreen, aber noch den älteren A5-Prozessor. Der touch bekommt ebenfalls eine Saphir-Linse mit einer 5 Megapixel-Kamera und Videotelefonie per FaceTime wird mit 720p (Kleines HD) möglich sein. Für das Gerät liefert Apple eine Handgelenkschlaufe mit, damit das gute Stück beim Spielen oder Filmen nicht in die Ecke fliegt. Die Spiegelung der Inhalte (Mirroring) via AirPlay auf einen Fernseher (an dem eine Apple TV Box hängt) wird ebenfalls möglich sein. Ich kann die Spieler schon jubeln hören. Sie können ihre Spiele auch per Siri-Sprachbefehl auf dem iPod touch starten. Weltweit hat Apple bislang 350 Millionen iPods verkauft – ein enormer Erfolg für den Musikabspieler, der viele Nutzer zum iPhone bzw. zur Marke Apple geführt hat.

iPod nano

Endlich neu: EarPods

Endlich sieht es Apple ein, es wird Zeit für neue Kopfhörer. Alle Geräte, iPhone 5, iPod touch 5G und iPod nano, werden mit In-Ear-Kopfhörern ausgeliefert, die den Sound besser ins Ohr leiten und hoffenlich auch besser sitzen. Für mich waren die Kopfhörer das bei weitem schlechteste Produkt aus dem Hause Apple (hielt keine 30 Sekunden in meinen Ohren – gut, kann an meinen Ohren liegen).

EarPods von Apple

Zahlenprahlerei

Im App-Store stehen 700.000 Apps, davon 250.000 ausschließlich für das iPad, zur Verfügung. Es sind mittlerweile 84 Millionen iPads im Einsatz, allein im zweiten Quartal 2012 verkaufte das Unternehmen 17 Millionen Tablets. Der weltweite Marktanteil lag in dem Quartal bei 68 Prozent. Die Geräte müssen intensiv genutzt werden, denn Tim Cook päsentierte Zahlen nach denen 91 Prozent der Internetdaten, die von einem Tablet-PC abgerufen werden, auf iPads landen. Bis Ende Juni 2012 verkaufte das Unternehmen insgesamt 400 Millionen Geräte, die mit dem Betriebssystem iOS laufen. Das neue Betriebssystem Mountain Lion wurde sieben Millionen Mal heruntergeladen.

Apple betreibt inzwischen weltweit 380 stationäre Läden in 12 Ländern, an diesem Freitag eröffnet der erste Apple-Store in Schweden.

4 KOMMENTARE

  1. Ich muß gestehen das ich es mir doch geholt habe, obwohl ich nicht überzeugt war.
    Es ist auf jeden Fall sehr hochwertig aufgemacht und liegt gut in der Hand, was mich dann doch freut und man sich von der iPhone Masse abhebt. Wenn ich nun mein Altes in die Hand nehme ist es auch das Alte, schon komisch.

    Was mir heute auffiel war, dass ich dort wo ich mit meinem 4S letzte Woche noch 3G Netz hatte heute mit dem 5er nur noch EDGE habe, sehr schlecht.

    Wenn ich mir die 5er Tarife bei der T-Com anschaue, kann man nur sagen das die nicht verstanden haben was LTE kann. Verträge mit 300MB Gesamtvolumen/Monat ist ein Lacher und für einen 40 Euro Vertrag noch einmal 9,95€ Nachfordern um 600 MB zu bekommen eine Frechheit. Ich besitze den Special Call und Surf 1. Generation mit 300MB (auch in das LTE Netz) für 5 Euro extra kann ich jeweils 300 MB nachbuchen. Wenn ich das mal hochrechne kann ich 5 x 300 MB nachbuchen um auf den selben Preis zu kommen. OK man hat bei dem Vertrag kein subventioniertes Telefon drin, aber das ist für mich auch OK so.
    Schöne neue Welt!

  2. So nachdem ich nun eine Nacht darüber geschlafen habe, kommt nun die Ernüchterung!
    Was gibt es neues am iPhone 5? LTE, Nano Sim, A6 Chip, 4“ Display, neue Kopfhörer und das war es!
    Was benötige ich?
    LTE – nein ich wohne auf dem Land und wer heute mal die Netzabdeckung bei der Telekom überprüft hat wird feststellen das auch dem Land LTE für das iPhone 5 nicht verfügbar ist!
    Nano Sim – und niemals kommt man zurück, außer durch Kündigung und Rufnummer Portierung
    A6 Chip – für meine Anwendungen benötigen ich den nicht
    4“ Display – ja hätte ich gerne
    Neue Kopfhörer – brauche ich nicht da ich mir eh ganz andere gekauft habe
    Unterm Strich habe ich für 50 Euro mehr 9 mm mehr Disply, rechtfertigt das den Kauf eine iPhone 5? Nein
    Daher werde ich mir kein neues am 14.9. bestellen.

    • Thorsten, danke für den Hinweis. Das haben die bei der Präsentation glatt unterschlagen. Dabei sind sie sonst doch so stolz auf alles, was kleiner wird… Ich hab´s nachgetragen. Ja, das iPhone 5 braucht eine Nano SIM. Die Gerüchteköche waren diesmal wirklich gut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here