Apple setzt komplett auf die iCloud. Nach dem Update zum Betriebssystem OS X Mavericks erscheint in iTunes (11.1.2) nicht mehr der Reiter „Info„, wenn das iPhone angeschlossen ist. Somit lassen sich Termine, Adressen, Mailkonten und Lesezeichen nicht mehr lokal zwischen iPhone und Rechner abgleichen. Wer diese Daten auf beiden Geräten nutzen möchte, wird zur Nutzung der iCloud gezwungen.

Die Rubrik Info für den lokalen Datenabgleich mit dem iPhone fehlt jetzt.

Diese Einschränkung dürfte etlichen Nutzern missfallen, sei es weil den Abgleich ohne Datenverbindung nutzen möchten oder Vorbehalte gegen den Wolkenspeicher haben (NSA lässt grüßen).

In iTunes 11.1.2 fehlt die Rubrik "Info"
Es führt kein Weg an iCloud vorbei

Über die iCloud werden mit Mavericks die Daten weiterer Programme abgeglichen, so dass deren Inhalte auch auf dem iPhone, iPad oder anderen Computern zur Verfügung stehen. In erster Linie sind das die Programme der iLife- und iWork-Gruppe, doch auch externe Programmierer können die Funktion für ihre Programme nutzen. Welche Anwendungen den Datenabgleich auf Deinem Rechner verwenden, siehst Du in den Systemeinstellungen unter iCloud / Daten & Dokumente / Optionen. Standardmäßig ist der Datenabgleich an, wer das nicht möchte, entfernt das Häkchen.

Datenabgleich über die iCloud bei Programmen unter OS X Mavericks

Kostenloser Umstieg hakt noch

Bei den kostenlosen Updates der Apple-Programme aus iLife (iPhoto, iMovie, Garage Band) und iWork (Pages, Numbers, Keynote) hakt es noch ein wenig. Der Mac App-Store erkennt bei älteren Installationen nicht die Update-Berechtigung. Apple kennt das Problem und arbeitet an einer Lösung. Etliche Nutzer konnten das Problem umgehen, indem sie in die Sprache des Rechners auf Englisch gestellt haben. Das macht man in den Systemeinstellungen unter Sprache & Region.

In meinem Fall konnte ich bislang Garage Band kostenlos installieren, doch iPhoto und iMovie nicht aktualisieren. Im iWork-Paket wurden bisher nur Pages und Numbers als „update-berechtigt“ erkannt. Bei Keynote wird mir im App-Store immer noch ein Preis angezeigt.

Zeichen in einem Text zählen: Word (links) und Pages (rechts)

Pages kein Word-Ersatz

Ich habe wirklich damit geliebäugelt von Word auf Pages umzusteigen, doch den Plan habe ich schnell wieder begraben. Die Textverarbeitung gibt die Zeichen in einem Text ohne Leerzeichen an. Für mich als Journalisten, der Aufträge  zeilengenau nach Zeichen inkl. Leerzeichen in Redaktionen abliefern muss, ist das ein Ausschlußkriterium.

Wie erging es Euch? Freue mich auf Tipps in den Kommentaren.

7 KOMMENTARE

  1. Moin, ich bin zur Zeit total irritiert. Ein komplettes Schweigen im Walde wenn man versucht im Internet Hilfe zu bekommen. Dieser Kommentar betrifft die jetzt fehlende lokale Synch-Möglichkeit in Maverick, bzw. iTunes latest Update (s. Text oben, auch hier dazu keine Kommentare und kein Aufschrei). Ticken die bei Apple noch richtig? Alle werden zur Benutzung der Cloud gezwungen?! Ich habe bis jetzt immer einen lokalen Synch meiner Kontakte und Kalender-Daten gemacht. Am Anfang dachte ich, mein Rechner ist kaputt, bzw. die Software. Aber macht Euch mal den Spass und fragt die Leute in den Apple-Stores (Jungfernstieg und Poppenbüttel AEZ) um Hilfe. Die haben das noch gar nicht mitbekommen… („Was macht man als Geschäftskunde, der seine Daten in keine Cloud stellen darf?“ Antwort: „Wir kennen das natürlich. Und der Synch funktioniert immer noch, ohne die Cloud benutzen zu müssen“). Tja, die Frage ist nur, wie!!
    Für mich ist das Ganze ohne Worte. Sollte hier keine Änderung passieren (die Attitüde von Apple ist an sich schon unerträglich…) überlege ich nach langen Jahren Apple den Rücken zu kehren und werde mir ein Samsung Galaxy Note 3 zulegen und über Kies lokal synchronisieren.
    Eure Meinung interessiert mich…

    • Hallo Frank, ja auch ich wundere mich über das Schweigen. Scheint tatsächlich niemanden aufzuregen. Ich habe grundsätzlich mit der Cloud kein Problem, nur finde ich das Beschneiden von Nutzungsmöglichkeiten unerträglich. Mal ins Blaue vorgeschlagen (ich habe es noch nicht ausprobiert): Deinstalliere doch iTunes und schau mal hier http://www.oldapps.com/itunes.php Wenn Du Dir eine ältere iTunes-Version installierst, solltest Du wieder den lokalen Abgleich hinbekommen.

      • Hallo Dirk, danke für die Antwort / Deinen Vorschlag. Ich habe da auch schon dran gedacht. Wäre einen Versuch wert: Dann müsste es an iTunes liegen (ohne zusätzliches Maverick-Problem) UND die ältere iTunes-Version müsste sich mit dem neuesten iOS vertragen…. Was mich bei der ganzen Sache stört: Das ist NICHT der Apple-Spirit, so wie ich ihn (noch) verstehe: Vom User her gedachte Systeme und Strukturen. Ich hoffe, die machen nicht noch mehr Blödsinn, und behalten die Bodenhaftung. Rotiert Steve Jobs schon im Grab oder kommt das noch??

  2. Im Screenshot seieht man doch, dass beides (mit und ohne Leerzeichen) angezeigt wird. Aber im neuen Pages 5 wäre dies das kleinste Problem. Viele Funktionen wurden entfernt und in Apple Foren wird abgeraten Pages 5 zu installieren…

    • Hermann, die linke Seite ist Word. Da wird es ausführlich angezeigt. Die rechts Seite ist Pages 5.0. (Hätte ich wohl besser unter den Screenshot geschrieben).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here