Google arbeitet laut Wall Street Journal mit dem taiwanesischen Hersteller HTC an einem eigenen gPhone. Das Linux-betriebene Handy soll eine Kamera für Fotos und Videos haben, WLAN und UMTS unterstützen sowie über einen GPS-Empfänger verfügen. Das Google-Phone könnte frühestens 2008 auf den Markt kommen. Bestätigen will Google den Zeitungsbericht nicht, aber abwegig ist es nicht. Kürzlich vermeldete Google, bis zu 4,7 Milliarden Dollar bei der Versteigerung von Mobilfunklizenzen in den USA ausgeben zu wollen. Eigene Netze, eigene Hardware: das passt.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here