Das iPhone mal eben fest an einer Wand, der Kühlschranktür, dem Armaturenbrett oder dem Regal befestigen, ohne dass es verrutscht oder herunterfällt. Gute Idee. Das dachte sich auch Alex Baca aus Los Angeles. Er entwarf eine iPhone-Hülle, die einen Magnet enthält und mit dem passenden Gegenstück auf jedem Untergrund fest sitzt. Für sein MagBak sammelt er auf Kickstarter gerade das notwendige Kapital für die Produktion.

Die Idee kommt gut an. Der Entwickler wollte 15.000 Dollar für die Fertigstellung zusammen bekommen. Beim Schreiben dieses Beitrags sind bereits über 170.000 Dollar von über 3.000 Investoren eingezahlt.

Magneten stören keine Funksignal

Die Hülle besteht aus drei Schichten: weichem Mikrofaser, Polykarbonat und Silikon. Insgesamt ist sie nur 1,4 mm dünn. Der Magnet in der Schalen beeinflusst weder WLAN noch Bluetooth, noch das Mobilfunksignal. Auch der Kompass und die GPS-Ortung werden nicht beeinflusst. Selbst Kreditkarten können in der Nähe der Hülle liegen, ohne dass die Magnetstreifen leiden.

Das Gegenstück, der MagStick, verfügt über drei Magnete, die eine Befestigung des iPhones im Hoch- oder Querformat ermöglichen. Der MagStick wird mit einem Klebestreifen, der sich rückstandslos entfernen lässt, auf glatten Oberflächen angebracht. Das iPhone hält mit der MagBak-Hülle auch ohne Gegenstück auf magnetischen Oberflächen wie Schreibtafeln oder einer Kühlschrankes aus Metall. Wie im Video zu sehen, sind die Magneten so stark, dass auch während einer Autofahrt sich das iPhone nicht löst oder verrutscht.

Magnet-Hülle schützt das iPhone

Eine Hülle für das iPhone 6 oder 6 Plus plus einen MagStick gibt es bei Kickstarter bereits ab 34 Dollar, wobei dieses Finanzierungspaket bereits ausverkauft ist. Doch die Pakete von 39 bis 290 Dollar sind noch vorhanden. Die Auslieferung ist bereits für Mai 2015 geplant. Die Macher haben bereits Erfahrung mit einem MagBak für das iPad.

Die iPhone-Version wird in fünf Farben angeboten. Die Magnet-Hülle ist nicht nur praktisch für eine Anbringung, sondern schützt das iPhone auch bei Stürzen.

So etwas Ähnliches, also eine magnetische Halterung für das Auto, hat die Redaktion schon mal ausprobiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here