Das Update auf die iTunes-Version 10.5.1 (ca. 52 MB) gibt es auch schon bei uns. Doch auf den Musikdienst iTunes Match müssen wir aus lizenzrechtlichen Gründen noch warten.

Wobei sich auch die Amerikaner noch gedulden müssen. Laut Cnet war der Run auf den Dienst kurz nach der Freischaltung so groß, dass Apple die Anmeldeoption wieder deaktiviert hat.

Für einen Jahresbeitrag von 24,99 Dollar kann man seine gesamte Musiksammlung freischalten. Auf bis zu zehn Geräten kann man sämtliche Lieder der eigenen iTunes-Mediathek streamen bzw. herunterladen. Einziges Limit: Die Musiksammlung darf nicht mehr als 25.000 Songs enthalten.

Alles was man mal von CDs in iTunes eingeladen hat oder aus „alternativen Quellen“ bezogen hat, wird nachträglich legalisiert und auf qualitativ auf 256 Kbit/s „gepimpt“. Die Songs sind dann ohne Kopierschutz (DRM free).

Ein Starttermin für Deutschland hat Apple bislang nicht genannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here