Wer zwischen Mail und App mal abschalten will, kann mit seinem iPhone, iPod touch oder iPad auch Fernsehen gucken. Mit tizi Mobile TV, einer  kleinen schwarzen Box von equinux, werden Smartphone und Tablet zu TV-Geräten.

Mit 70 Gramm und den Abmessungen von 91 x 51 x 11 Millimetern ist der DVB-t-Empfänger ein idealer Reisebegleiter. Seine Batterie reicht für dreieinhalb Stunden, der Ladezustand wird in der App tizi.tv angezeigt. Die kostenlose App gibt es für iPhone und iPad. Doch bevor der Sendersuchlauf alle digitalen terrestrischen Programme der Region suchen kann, muss eine neue WLAN-Verbindung hergestellt werden. Tizi nutzt das WLAN-Signal zur Übermittlung der Bilder. Also kappt man die bestehende WLAN-Verbindung und wählt in den Einstellungen tizi unter Wi-Fi aus. Die Übertragung lässt sich mit einem Passwort schützen, so dass unterwegs nicht zu viele Menschen mit iPhone am Signal hängen können.

Im Test hat tizi für die Region Hamburg 38 Sender gefunden. Im Querformat wird das Signal bildschirmfüllend angezeigt. Es ist auf iPad und iPhone ausgesprochen scharf und ruckelfrei. Unterbrechungen (Buffern) und Blockartefakte (Kästchen) traten nicht auf. Der Senderwechsel erfolgt durch Wischen nach links oder rechts auf dem Bildschirm – die neue Form des Zappens. Die Umschaltzeiten sind wie man es von DVB-t gewohnt ist – etwas zu lang. Die Reihenfolge der Sender kann man in den Einstellungen der App nach seinen Vorlieben festlegen.

Anzeige

Im Hochformat werden – wenn vorhanden – die Sendeinformationen angezeigt: Dabei sieht man den Sendernamen, den Titel der aktuellen Sendung und einen Fortschrittsbalken, der deutlich macht, wie lange sie schon läuft. Auch die nachfolgende Sendung wird angezeigt. Ein Tipp auf die Information öffnet die ausführliche Beschreibung, was vor allem bei Spielfilmen hilfreich ist.

Der Clou: tizi.tv kann Sendungen auch aufnehmen. Ein Fingertipp auf den roten Knopf genügt und es wird mitgeschnitten. Die Aufnahmen kann man sich in der App anschauen oder per Dateiübertragung in der Rubrik Apps in iTunes auf den Rechner legen. Dort benötigt man zum Abspielen laut Anbieter das Programm VLC Player (Windows, Mac) oder den MPLayer (Mac).

Die App ist Multitasking-fähig, heißt: Bei einer Werbepause kann man zu Mails oder einer App wechseln, den Ton hört man weiterhin und weiß so, wann es mit der Sendung weitergeht. Equinux liefert hiermit ein tolles Zubehör für die mobilen Apple-Geräte, nicht ganz günstig (Hersteller: 150 Euro, Amazon: 130 Euro), aber sehr praktisch und vor allem funktional.

Nachtrag: Equinux bringt Mittel April 2011 eine kostenlose App in den MacApp-Store, mit der man auch auf seinem Mac Fernsehen schauen und aufzeichnen kann.

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein