[Trigami-Review]

Docking Stations haben einen großen Nachteil: Steckt das iPhone fest, kann man während der Musikwiedergabe nichts mit dem Smartphone anstellen. Das sieht bei der Zii Sound D5 (299,99 Euro) von Creative anders aus. Die Musik gelangt per Datenfunk (Bluetooth) auf die Lautsprecher. Man hat sein iPhone also in der Hand und kann Apps nutzen, während die Musik läuft. Die Musikwiedergabe im Hintergrund funktioniert auch mit Betriebssystem-Versionen vor dem iOS 4.

Die Verbindung  ist denkbar einfach hergestellt: Bluetooth im iPhone aktivieren und Geräte suchen. Auf der Zii Sound D5 drückt man an der Front auf Connect. Ist das Gerät erkannt, gibt man den Code (0000) ein und beide verstehen sich. Es wird auch ein Bluetooth-Transmitter mitgeliefert, den man in den Dock-Connector des iPhones steckt. So spart man sich das Aktivieren der Bluetooth-Verbindung im iPhone. Praktischer ist der Transmitter allerdings im Einsatz mit einem klassischen iPod. Somit lässt sich die Musik von unterschiedlichen Geräten auf der Zii Sound D5 wiedergeben.

Die Docking Station ließ sich problemlos mit meinem MacBook Pro verwenden. Die Bluetooth-Verbindung wurde sofort erkannt und funktionierte auf Anhieb. Da die eingebauten Lautsprecher im Laptop nicht überragend sind, wird so der Kinoabend oder auch die Musikwiedergabe zu einem Genuss.

Mit meinem Windows-Laptop dagegen gab es Schwierigkeiten. Zwar erkannte die Bluetooth-Software die Zii Sound D5, doch wurde der Ton nicht abgespielt. Der Datenfunk muss mindestens Wireless Stereo Bluetooth (A2DP) können. Wer seinen Rechner nachrüsten will, findet bei Creative einen USB-Transmitter (39,99 Euro).

Die Musikbox ist auch Ladestation. Dazu wird das iPhone mit Transmitter oben in die Zii Sound D5 gesteckt. Für den perfekten Halt gibt es passende Gummi-Adapter, die die unterschiedlichen Modelle im Rücken stabilisieren.

Das Wichtigste kommt hier fast ein wenig spät – der Sound. Das Ein-Weg-Lautsprechersystem bietet mit seinen 2,3 Kilogramm Gewicht und einem Bass-Reflex-Ausgang auf der Rückseite einen satten und soliden Sound. Damit lässt sich auch ein größerer Raum gut beschallen. Für die Anlage bei einer Party mit vielen Menschen ist sie allerdings kein Ersatz. Für tollen Klang braucht man eben Volumen und Creative gelingt hier ein goldener Mittelweg. Mit einem Volumen von 42,5 x 11 x 9 cm kann man die Zii Sound D5 noch gut transportieren, doch benötigt sie einen Netzanschluss – nichts für die Party im Park. Dafür kann man über den Aux-In-Anschluss MP 3-Player oder andere Geräte per Kabel anschließen. Die Reichweite für störungsfreien Musikgenuss liegt bei rund zehn Metern. Dann sollte aber keine geschlossene Tür zwischen beiden Geräten sein. Die Zii Sound funkt im Bereich 2,4 GHz, daher darf sie nicht direkt neben dem WLAN-Router oder einer Mikrowelle stehen.

Optisch spielt die Zii Sound D5 in der Apple-Liga. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet. Es gibt nur einen Knopf zum Einschalten auf der Rückseite. Lautstärke und Verbindung (Connect) sind berührungsempfindliche Flächen auf dem mittleren Kunststoffstreifen. Schwarzer Stoff umspannt das gesamte Gerät. Die Seiten sind aus glänzendem Metall.

In-Ear Kopfhörer

Audio-Spezialist Creative bietet für unterwegs die passenden In-Ear-Kopfhörer für das iPhone. An den Aurvana In-Ear 2 (99,99 Euro) haben mir zwei Dinge besonders gefallen: Das Ausblenden von Umgebungsgeräuschen und das durchdachte Zubehör.

Die mitgelieferten Gummi-Aufsätze kommen in drei Größen, so dass sie in jeden Gehörgang perfekt passen und bei Bewegung nicht sofort herausfallen (so wie man es von den Standard-Kopfhörern gewohnt ist). Es ist ganz erstaunlich, wie gut die Stöpsel die Umgebungsgeräusche in Bahn, Flugzeug oder Straßenverkehr ausblenden. Musik aber auch Hörbücher haben einen sauberen, natürlichen Klang. Wenn ein Anruf kommt, vermisst man zwar das Mikrofon, doch die Klangqualität der Aurvana In-Ear 2 entschädigen dafür.

Mitgeliefert wird eine feste Hülle mit Klettverschluss. Darin liegen die Ohrstöpsel sicher in einer Schale und das Kabel ist sauber aufgewickelt. Perfekt für die Reise. Das gilt auch für den Flugzeugadapter. Mit seinen zwei Cinch-Steckern passt er in die Anschlüsse in der Armlehne der meisten Airlines. Damit kann man den Film mit seinen eigenen Köpfhörern genießen und ist nicht auf die (kostenpflichtigen) Hörer der Fluggesellschaft angewiesen. So gut die In-Ear-Kopfhörer sein mögen, nach einer Weile sehen sie alle ekelig aus. Das ist menschlich und leider nicht zu vermeiden. Den Ohrschmalz bekommt man meist nur schwer aus der schmalen Öffnung heraus. Darum gibt es von Creative einen Reinigungsstab, mit dem man die Verschmutzungen entfernen kann.
Jetzt zum Produkt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here