[Trigami-Anzeige]
Über 15 Millionen ausländische Mitbürger und Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland – eine nicht zu vernachlässigende Zielgruppe für Dienstleister und Produktanbieter. Doch aufgrund der Sprachschwierigkeiten suchen und finden diese Kunden keine neuen Anbieter.

Das neue Branchenbuch AG löst dieses Problem. Neben Deutsch lassen sich sämtliche 7.000 Branchenbegriffe wie Anwalt, Klempner oder Schneider in acht weiteren Sprachen, darunter auch italienisch finden. Selbst die Städtenamen sind in die jeweilige Sprache übersetzt. So lässt sich leicht ein „Avvocato“ (Rechtsanwalt) in „Monaco di Baviera““ (München) finden, der auf Handelsrecht spezialisiert ist

Das Online-Branchenbuch umfasst circa 3,6 Millionen Einträge von Firmen, Behörden und Verbänden. Die durchgängige Mehrsprachigkeit in Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Griechisch und Italienisch bietet keiner der übrigen Online-Branchenbücher.

Anzeige

3 Kommentare

  1. In Deutschland leben etwa 4 Millionen Ausländer, nicht 15 Millionen. Du verwechselst das mit Migrationshintergrund. Einen Migrationsgrund hat der, von dem mindestens ein Elternteil nach 1945 eingewandert ist und dessen Nachfahren.

    Wenn ein “Uropa” 1946 aus Italien nach Deutschland kam, mit einer Deutschen Kinder zeugte, deren Kinder wiederum mit anderen Deutschen für Nachwuchs sorgte, und dann noch einmal, sind die Urenkel Menschen mit Migrationshintergrund. Mit einem Achtel, tauchen aber in der Statistik auf. Daher die große Zahl, die aber nicht mit Ausländern zu verwechseln ist.

    • @Jay Mit der Zahl 15 Millionen arbeitet der Anbieter des Branchenbuches. Das habe ich einfach so übernommen, aber Du hast natürlich Recht, damit kann nur “Migrationshintergrund” gemeint sein, ich ändere das mal im Text. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein