[Nachtrag: Die App ist leider nicht mehr im App Store verfügbar.]

Die App Normal (0,89 Euro) analysiert die laufenden Apps auf dem iPhone und gibt dem Nutzer Empfehlungen zur Verlängerung der Batterielaufzeit. Kaum eine Überraschung: Würde ich Facebook abschalten, könnte ich täglich über eine Stunde länger mit meinem Smartphone arbeiten. Normal sucht nach Hogs (Schweinen), also Apps, die unter aktuellen Bedingungen mehr Energie benötigen, als gewöhnlich. Es kann sein, dass eine App mit WLAN-Verbindung plötzlich Energiehunger verspürt oder die Kombination aus iOS-Version und Gerät besonders viel Strom zieht.

Crowd-Daten schonen den Akku

Um dieses Wissen zu generieren, sammeln die Normal-Macher anonymisierte Daten. Dazu gehören die laufenden Apps, der Ladezustand der Batterie, eine Geräte-Nummer, die iOS- und Geräte-Version. Persönliche Daten werden laut Nutzervereinbarung nicht übermittelt. In den Einstellungen kann man festlegen, dass nur Daten übertragen werden, wenn das Gerät WLAN-Empfang hat. Das schon das monatliche Datenvolumen.

Es kann einige Tage dauern, bis ausreichend bzw. aussagekräftige Daten für das jeweilige iPhone ausgewertet sind. Angefangen hat alles als Projekt Carat an der Uni Berkeley in den USA. Die beiden Computer-Wissenschaftler Adam Oliner und Jacob Leverich haben daraus ein Geschäft gemacht. In ihrem Kuro Labs haben sie die Auswertungen verfeinert und in der App Normal gebündelt, die aktuell in Deutschland in den Top Ten der meistgekauften Apps vertreten ist. Die App verbessert also nicht automatisch die Batterieleistung, sondern gibt dem Nutzer lediglich hinweise, welche App er oder sie schließen sollte. Ein entsprechende Einleitung ist ebenfalls enthalten wie auch die üblichen Energiespartipps:

  • Die Hintergrundaktualisierung nur für die wichtigsten Apps aktivieren (Einstellungen / Allgemein / Hintergrundaktualisierung).
  • Bei den App-Mitteilungen die Push-Notifkationen deaktivieren (Einstellungen / Mitteilungen).
  • Bei schlechtem Mobilfunkempfang in den Flugmodus wechseln, damit das iPhone nicht „volle Pulle“ sucht und sendet.

Schlappe Batterie ersetzen lassen

Die Batterielaufzeit ist und bleibt die Achillesferse aller Smartphones. Mich hat mein iPhone 5 wahnsinnig gemacht. Das eineinhalb Jahre alte Geräte hatte gerade mal für einen halben Arbeitstag ausreichend Energie. Nach vier Stunden musste ich wieder an die Steckdose. Die Investition von 49 Euro im Handy-Shop um die Ecke für den Austausch-Akku hat sich gelohnt. Nun schaffe ich einen ganzen Arbeitstag. Bei Apple kostet der Austausch-Service 75 Euro.Laut Normal-Daten schaffen es iPhone 5-Nutzer 21 Stunden und 56 Minuten mit einer Batterieladung. Wie sie das hinbekommen, ist mir schleierhaft.

Mit dem erwarteten Bildschirmwachstum beim iPhone 6 (4,7 und 5,5 Zoll) muss auch die Batterieleistung wachsen. Gerüchteweise wird ein stärkerer Akku verbaut, doch der Grad zwischen gewünschter Laufzeit und Platzbedarf ist schmal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here