Musiker Laith Al-Deen hat auf seiner Webseite versehentlich den streng geheimen Eröffnungstermin für den ersten deutschen Apple Store verraten. Mac-Essentials zeigt einen Screenshot der Ankündigung, die mittlerweile von der Webseite des Musikers verschwunden ist.

Apple macht ein großes Geheimnis um den Laden. Er wird vorraussichtlich am 10. Dezember 2008 in der Rosenstraße 1 (direkte Nähe zum Marienplatz) in der Münchner Innenstadt eröffnet. In Sachen PR und Öffentlichkeitsarbeit zeigt Apple sich mitunter von der komische Seite, wie ein Focus-Interview mit dem Vertriebsvorstand dokumentiert.

3 KOMMENTARE

  1. @Enrico: Der Gedanke an eine Sekte kam mir beim Lesen des Interviews ebenfalls in den Sinn. Irgendwie hat es etwas davon, wenn der große, mächtige Anführer im Rollkragenpullover die Bühne betritt…. Eigentlich darf ja auch niemand anders öffentlich etwas sagen. Ich habe mal für ein Magazin versucht, an Jonathan Eve, den Design-Guru von Apple, heran zu kommen – keine Chance.

  2. Nach dem Lesen des Focus-Berichts kann ich über die Firmenpolitik von Apple (nicht über die Produkte) wieder einmal nur mit dem Kopf schütteln. Hört sich irgendwie sehr nach Scientology an…(darf ich das jetzt schreiben?). Das Briefing der beiden „PR-Mitarbeiterinnen“ hätte ich gerne mal mitbekommen 😉

    Das Interview mit Herrn Elite-Uni Johnson hätte man sich mal wieder sparen können, meines Erachtens komplett inhaltslos. Mein Vorschlag für den nächsten Apple Store: Berlin-Kreuzberg! Total trendy, hohe Kaufkraft und einmal im Jahr kann man den Store (nach dem 1. Mai) auf Versicherungskosten „updaten“ (aka renovieren). 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here