Let´s Golf von GameloftDer AppStore ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte in Sachen Spiele. Die Branche hat damit ein neues Segement und größtenteils eine neue Zielgruppe für sich begeistert. Beleg sind die Verkaufszahlen des französischen Anbieters Gameloft. Seit dem Start des AppStores im Juli 2008 verkaufte das Unternehmen sechs Millionen Spielekopien.

Vom Distributionsmodell bis hin zur Vielfalt an Spielen – der App Store hat die Art und Weise, wie heutzutage mobile Videospiele gespielt, empfangen und wahrgenommen werden, völlig revolutioniert“, sagte Michel Guillemot, Chairman und CEO von Gameloft, das seit 1999 existiert und heute an der Euronext-Börse in Paris notiert ist.

Das Unternehmen hat aktuell 35 Spiele verschiedener Genres im AppStore. 18 davon schafften es in unterschiedlichen Ländern in die Top 10 der gekauften Apps. Zu den Gameloft-Spielen für das iPhone zählen unter anderem Let´s Golf, Gangstar: West Coast Hustle, Real Tennis 2009 und Guitar Rock Tour 2.

Anzeige

Auch bei Electronic Arts (EA) hat sich das iPhone zu einer wichtigen Distributionsplattform entwickelt, wie Deutschland-Chef Dr. Olaf Coenen im Interview mit iPhone-Fan.de bestätigt: “Apple hat das schon sehr gut gemacht. Vorher musste man ja für jedes Handymodell sein Spiel anpassen. Das war sehr mühsam.” Mit dem iPhone hat das Unternehmen mit Sitz in Köln ebenfalls neue Abnehmer gefunden. Coenen nennt ein Beispiel aus seinem privaten Umfeld: “Ich konnte meine Frau nie begeistern, mit der Konsole zu spielen. Doch auf ihrem iPhone hat sie Spore und Scrabble bis zu Ende gespielt.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein