Was früher die Monopoly-Runde mit Freunden war, ist heute ein gepflegter Poker-Abend. Ich staunte neulich nicht schlecht, als ein Bekannter nach dem Essen einen silbernen Koffer auf den Tisch legte. Darin: Chips und Poker-Karten. Kein Wunder, wenn selbst Entertainer Stefan Raab mit nächtlichen Pokerrunden im TV gute Quoten einfährt. Wobei ich mir (fast) nichts Langweiligeres vorstellen kann, als anderen beim Pokern zuzuschauen.

Da will man doch lieber selber die Karten in den Händen halten. Fehlen mal die Mitspieler und gilt es langweilige Reise- oder Wartezeit zu überbrücken, kann man auch am Smartphone oder Tablet eine Runde spielen. Wer damit beginnt, sollte erst einmal ein Testkonto bei einem Casino-Anbieter einrichten und Spielgeld setzen. Erst wenn man die Spielabläufe und -mechanik verstanden hat, sollte man eine Einzahlung mit Echtgeld leisten.

Die Unterrubrik Casino in der Spiele-Kategorie des App-Stores wird immer umfangreicher. Als Einsteiger ist man da etwas hilflos. Bevor man eine App installiert, sollte man mehr über Casino Apps für iPhone erfahren. Hier sind fünf praktische Tipps für den Umgang mit Glücksspielen auf mobilen Geräten, die Anfänger beachten sollten:

1. App. Eine Glückspiel-App aus dem App-Store ist in der Regel die bessere Wahl im Vergleich zur Web-App. Die funktioniert im Browser, man weiß aber nicht, ob die Verbindung durchgehend verschlüsselt ist und der Anbieter tatsächlich vertrauenswürdig. Mit der strengen Zulassungskontrolle im App-Store, hat man die Gewissheit, dass alle grundlegenden Sicherheitsfunktionen eingehalten werden.

2. Große Namen. Man sollte nur Apps von namhaften und vertrauenswürdigen Anbietern nutzen. Ein Blick auf die Bewertungen im App-Store gibt erste Hinweise, auch ein Klick  auf Website des Entwicklers, vermittelt einen Eindruck des Anbieters. Zusätzlich schafft eine Websuche nach dem Anbieter-Namen Klarheit, ob es negative Erfahrungsberichte gibt. Da, wo es um Geld geht, tummeln sich leider auch immer schwarze Schafe.

3. Bezahldienste. Wer keine Bank- oder Kreditkartendaten beim Glücksspiel preisgeben mag, sollte Anbieter wählen, die Bezahldienste akzeptieren, bei denen man nur Benutzername und Passwort eingeben muss.

4. Datenvolumen. Die Casinospiele, egal ob nun Poker, Black Jack, Roulette oder Maschinen wie Slot Machines übertragen während des Spiels laufend Daten zwischen Server und Spieler. Wer im Mobilfunknetz unterwegs ist, sollte ein ausreichendes monatliches Datenvolumen haben, ansonsten wird ein möglicher Gewinn von zusätzlichen Gebühren aufgefressen.

5. Passwörter. Das Kennwort für Dein Spielerkonto solltest Du nicht auf dem iPhone speichern, höchstens in einem Passwort-Safe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here