Der amerikanische Mobilfunkprovider Sprint schickt demnächst das Smartphone Instinct von Samsung ins Rennen um die Gunst der Kunden. Der iPhone-Klon hat ein 3,1 Inch großes TFT-Touchscreen, GPS-Navigation und eine Zwei-Megapixel Kamera, die Fotos und Videos aufnehmen kann. Der Kaufpreis ist noch unbekannt, dürfte aber unter 300 Dollar liegen. Für monatlich 99 Dollar gibt es eine Daten- und Sprach-Flatrate. Sprint wird das Smartphone mit einer 100 Millionen Dollar schweren Marketingkampagne einführen.

Musik und Filme gibt es als Downloads aus dem Sprint Music Store. Das Instinct hat Bluetooth aber kein WLAN! Sämtlicher Datenverkehr läuft über das Mobilfunknetz. Sprint nutzt bereits ein schnelles Netz der dritten Mobilfunkgeneration (EVDO Rev A). Dennoch ist es erstaunlich bei der Verbreitung von Hotspots in Ballungsräumen. Doch schon bald will Sprint auf Wimax als Datenübertragungstechnik setzen. Damit kann ein Zugangspunkt größere Gebiete mit höheren Datenraten versorgen, als das bisher mit WiFi-Hotspots der Fall ist. Das Telefonunternehmen testet Wimax derzeit in Chicago und im Raum Baltimore-Washington.

Ryan Kim von SF Gate.com durfte eine Vorabversion des Instinct testen. Sein Eindruck: Das Touchscreen reagiert etwas schwerfälliger als bei iPhone. Es gibt kein Doppelklick und kein Aufziehen mit den Fingern. Man kann Anrufe oder Webseiten mit einer Sprachfunktion starten. Die austauschbare 2-GB Micro-SD-Karte und die herausnehmbare Batterie sind weitere Vorzüge, so der Tester.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein