T-Mobile Kunden nutzen mit dem iPhone eine Datenflatrate. Die können sie auch unterwegs mit ihrem Laptop nutzen – WLAN, da wo ein Hotspot verfügbar ist, aber mit UMTS (fast) überall. Mit der UMTS-Erweiterung HSDPA kann man in Ballungsräumen mit bis zu 7,2 Mbps mobil im Internet surfen.

Alles was man braucht ist eine zweite SIM-Karte und eine Datenkarte für das Laptop. Die zweite SIM-Karte ist praktisch, weil man dann nicht immer zwischen Smartphone und Datenkarte wehseln muss. Mit Multi-SIM bietet T-Mobile weitere Karten zur vorhandenen Rufnummer. Diesen Monat verzichtet Mr. Magenta sogar auf die Bereitstellungsgebühr von 30 Euro. Einfach online eine zweite SIM-Karte bestellen.

Die UMTS-Datenkarten gibt es als Karten für den (PCMCIA)-Einschub im Laptop oder als handlichen USB-Stick. Beides liefert T-Mobile auch mit. Laut Mitarbeiter im Shop müsste ich für einen Stick nur 5 Euro zahlen. Plus 5 Euro pro Monat für die kommenden 24 Monate. Das ist der gestückelte Kaufpreis, mehr Datenvolumen gibt es damit nicht. Somit kostet der Stick hier 125 Euro.

Das gibt es im großen weiten Netz günstiger: Aktuelles Beispiel ist die Sparwelt, die zusammen mit Unimall.de ein Vodafone USB-Stick (ohne Vertrag) für 49,80 Euro (inkl. Versand) anbietet. Leider geht das nur telefonisch.

Der USB-Stick K3520 von Huawei (E169) ist verständlicherweise auf Vodafone vorkonfiguriert. Doch wie man ihn auf einem Mac für T-Mobile einstellt, wird hier erklärt. PC-Nutzern rate ich dazu, die Client Software vom 20. Juni 2008 beim Stick-Hersteller Huawei herunterzuladen und dann zu installieren. Mit dem web´n´walk Manager von T-Mobile lässt sich der Rest einstellen.

Einziger Wermutstropfen: Wer den Tarif Complete M bei T-Mobile hat, darf nur 300 MB pro Monat per UMTS saugen. Das ist beim Surfen mit dem Laptop schnell verbraucht. Danach dreht T-Mobile den Hahn fast zu (auf 64 Kbit/s).

6 KOMMENTARE

  1. You created some excellent points there. I did a search on the subject and found most people today will agree with
    your weblog.

  2. HEy Leute!
    Böse Falle. Ich habe zwar noch nix davon gehört, dass jemand mit der Telekom bei Multisimnutzung beim IPhonetarif in einem Notebook Streß mit T-Mobile bekommen hat, aber es steht ausdrücklich im Vertrag das dieses Nutzungsverhalten nicht „Bestandteil des Vertrages ist“. Dazu gehören allerdings alle drshtlosen und anderen Verbindungen zu Handy oder die Nutzung in einem PC.
    Nach Auskunft von Telekom soll ab ca. Sept. 09 das Tethering freigeschaltet werden können. Dann bewegt man sich auf legalem Boden.

  3. Wer die Datenflat mit dem Laptop nutzen will kauft sich einfach ein Web&Walk XtraPac, die Sticks haben keinen Sim-Lock, man muss auch nicht`s umkonfigurieren. Das Paket wird teilweise schon für 69,95€ angeboten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here