SCHLAGWORTE: iCloud

Heute ist Update-Tag: iOS 5 und iCloud

3

Die Wolke hat bereits geöffnet: Unter iCloud.com kann man sich anmelden. Auch iTunes 10.5 ist bereits verfügbar. Doch für den vollen Spaß fehlt noch iOS 5 auf den mobilen Geräten und Lion 10.7.2 für den Mac bzw. das Windows-Plugin.Mittlerweile ist es in Cupertino 8 Uhr Vormittags und so gegen 9 Uhr (18 Uhr unserer Zeit) dürfte der Arbeitstag beginnen....

Vorsicht vor iCloud-Phishing-Mails an MobileMe-Nutzer

0

Betrüger verschicken in den USA Mails an MobileMe-Nutzer und fordern sie zum kostenpflichtigen Update  in die iCloud auf. Der Haken: iCloud, die Datenwolke für Apples mobile Dienste rund um iOS 5, ist erst ab Herbst verfügbar (Gut, zum Wetter passt das bereits). Noch dürfen lediglich Entwickler in der Wolke spielen.Der Datendienst ist für iOS 5-Nutzer kostenlos. Darum aufgepasst: In den...

Das Cloud-iPhone oder auch Asia-iPhone

0

Ach, ich liebe diese Zeit. So kurz vor einer Apple-Präsentation (gerüchteweise am 7. September 2011) überschlagen sich die Gerüchteköche. Heute stürzen sich die amerikanischen iPhone-Seiten auf eine Reuters-Meldung, nach der das billigere iPhone 4 Ende September auf den Markt kommt. Das abgespeckte 8GB iPhone 4 soll weniger im eigenen Flash Speicher aufbewahren und dafür mehr in der iCloud. Darum...

Apple plant günstigeres iCloud iPhone

2

Vom günstigeren und kleineren iPhone (Nano) ist schon viel spekuliert worden. Wo Rauch ist, ist auch meist Feuer. Trevor Sheridan von Apple´n´Apps kipppt Benzin in das Gerüchtefeuer. Aus drei ungenannten Quellen will er erfahren habe, dass Apple neben dem iPhone 5 ein weiteres Gerät mit dem Arbeitstitel iCloud iPhone vorstellen wird.Während das iPhone 5 mit einem schnelleren Prozessor (A5), besseren...

Antworten zum Übergang von MobileMe zur iCloud

0

Apple hat eine Informations- und FAQ-Seite zum Übergang von MobileMe zur iCloud veröffentlicht. Spätestens Ende Juni 2012 ist Schluß mit dem Datendienst MobileMe.Die Synchronisation von Dokumenten, Adressen, Terminen, Mails und Lesezeichen über alle iOS-Geräte hinweg als auch den Browser-basierten Zugang zu den Daten wird es weiterhin geben. Auch die Funktion "Finde mein iPhone" und die Remote-Desktop-Anwendung "Back to my...

Das bringt iOS 5: Das A bis Z der Neuheiten

1

Anfang der Woche konnte Scott Forstall auf der Eröffnungsveranstaltung der Apple Entwicklerkonferenz WWDC nur einige Neuheiten des Betriebssystems iOS 5 vorstellen. Darum hier noch mal im Detail, was Apple noch veröffentlicht hat bzw. die Fachwelt schreibt.Die Version Fünf kommt im Herbst, genauer sagt Apple es leider nicht. Updates auf diese Version sind mit dem iPhone 3GS und 4, dem...

App-Updates und Kaufhistorie über die iCloud einsehen

8

Es ziehen Wolken auf: Das neue iOS 5 kommt zwar erst im Herbst, doch den Einsatz der Wolke (iCloud) spüren die Nutzer ab sofort. Die Liste aller bislang gekauften Apps ist einsehbar und Anwendungen lassen sich nun leichter auf mehreren iOS-Geräten installieren. Apple meint es ernst mit der Post-PC-Ära und löst sich von iTunes auf dem Rechner.Wer mag, kann...

WWDC 2011 Keynote mit Apple-Chef Steve Jobs

0

Gleich vorweg: Es gibt kein iPhone 4S oder 5. In der Eröffnungsrede wurde keine neue Hardware vorgestellt. Steve Jobs präsentierte iCloud, den Datenabgleich in der Wolke für Apps, Musik und Dokumente. Damit wird MobileMe ein kostenfreier Dienst. Ab Herbst kommt iOS 5 mit einigen Neuerungen, die sich Apple bei erfolgreichen App-Entwicklern abgeschaut hat. Zur Aktivierung eines iPhones oder iPads...

Steve Jobs wird bei der WWDC 2011 iCloud präsentieren

0

Ein ausgesprochen ungewöhnlicher Schritt: Apple kündigt vorab an, dass Steve Jobs die Keynote bei der Montag beginnenden Apple-Entwicklerkonferenz WWDC halten wird. Außerdem werden bereits Produkte genannt. Entweder hat ein Praktikant in der Apple-Zentrale zu früh auf den Veröffentlichen-Knopf gedrückt oder Glasnost ist im Infinite Loop in Cupertino ausgebrochen. Apple kündigt iCloud, den Mediendienst in der "Wolke", die neue Version des...

Apple sichert sich die Domain iCloud.com

0

Apple kauft für schätzungsweise 4,5 Millionen Dollar die Domain iCloud.com. Was sich zukünftig hinter der URL im Browser verbergen könnte, ist schnell erraten: in der Wolke gespeicherte Daten. Ob das Teile von MobileMe oder Medien (Musik und Videos) sein werden, ist vollkommen unklar. Auch den kursierenden Kaufpreis will Apple nicht bestätigen.Noch führt die Domain zum bisherigen Anbieter Xcerion. Das schwedische...

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.