SCHLAGWORTE: Magazin

Anzeige: Readly ist das Spotify der Magazine

Readly Magazin App

//analytics.blogfoster.com/count.js Magazine sind keineswegs tot. Man muss sich ja nur mal am Bahnhof oder Flughafen in einem Kiosk umschauen. Da würde ich gern in so manchem Titel blättern... Mit der App Readly kann ich das nun auf meinem iPhone oder iPad tun. Für 9,99 Euro pro Monat bekomme ich eine Magazine-Flatrate, mit der ich unbegrenzt lesen kann. Da drängt sich...

Dear Souvenir – Reise Magazin für das iPad

Dear Souvenir Magazin

Na, Koffer schon für die Winter-Ferien gepackt? Wer verreist, bringt Souvenirs mit, sei es um sich später an die Reise zu erinnern oder als Mitbringsel für andere. Dabei steht es um das Image der Erinnerungsstücke nicht gut. "Staubfänger, lästige Verlegenheitskäufe für die Daheimgebliebenen, Tand mit Made-in-China-Stempel eingraviert ... Hier gibt es Wiedergutmachung zu leisten, dachten wir. We proudly present:...

Flipboard auch für das iPhone erhältlich

Fliboard iPhone

Die coole iPad-App Flipboard gibt es nun auch als kostenlose App für das iPhone. Das kalifornische Start-up bringt Blogs und sonstige redaktionelle Webangebote, Social Media-Inhalte von Twitter und Facebook im Magazin-Stil auf das Smartphone und das iPad.Man blättert durch neue Meldungen, Fotos und Videos. Auf alle Fälle einen Blick wert, denn hier kommen alle Inhalte zusammen.

Häuser Magazin auf dem iPad

Wer gerade nicht an einem Kiosk oder Zeitschriftenladen vorbeikommt, kann das Häuser Magazin nun auch auf dem iPad erwerben. Als erstes deutsches Architekturmagazin erscheint Häuser von G+J Exclusive & Living originalgetreu auf dem Tablet.Jede digitale Ausgabe kostet 6,99 Euro und liegt damit zwei Euro unter dem regulären Heftpreis. Um den Lesern Appetit auf die Applikation zu machen, gibt es zudem innerhalb der App eine kostenlose...

UBS Keyinvest bietet Anlegerinfos auf dem iPad

Der Run der Magazine auf das iPad erfasst auch Kundenmagazine. Ein schönes Beispiel dafür ist UBS Keyinvest, das vierteljährlich erscheinende Magazin der schweizer Bank. Der Schwerpunkt liegt auf Zertifikaten und Hebelprodukten.Unternehmen, die nicht den Massenmarkt anpeilen, sondern eine spitze Zielgruppe mit ihrem Magazin adressieren, sind mit der digitalen Version besser bedient. Der Leser hat sein iPad meist dabei, kann...

Browser statt App: Aside-Magazin nutzt HTML 5

Aside Magazin

"World´s First Magazine just made with HTML 5" werben die Grafik-Designer Nico Engelhardt und Johannes Ippen aus Berlin auf dem Magazin-Cover von Aside. Der englische Satz irritiert ein wenig: Zum einen sind die Texte im Magazin auf Deutsch. Zum anderen fragt man sich, welcher Leser kann etwas mit HTML 5 anfangen?Das richtet sich an die Medienszene und Apple-Aficinados. Wer genervt ist von...

Appazine für das iPad über Prinz William

http://s.trigami.com/453018s.js Appazine nennt Ringier sein neues Produkt The Collection. Es sind Magazine für das iPad. Die erste Ausgabe (3,99 Euro) dreht sich monothematisch um Prinz William.Unterteilt ist das Appazine in die drei Teile "Der Prinz", "Die Windsors" und "Die Hochzeit". So könnte Journalismus zukünftig aussehen:  Es ist eine gelungene Mischung aus Text, Bildern, Videos und Animationen. William die Haare bis...

Apple Event am 9. Dezember 2010 zu iPad-Magazinen

Die Gerüchteküche brodelt: John Gruber, amerikanischer Technik-Autor, meint gehört zu haben, dass Apple rund um den 9. Dezember 2010 bei einem Presse-Event in den USA seine Lösung für digitale Abos vorstellen könnte.Bislang haben die etablierten Verlag ein Problem mit Magazinen auf dem iPad: Die Nutzerdaten verbleiben in der iTunes-Schublade. Der Abschluss als auch die Verlängerung eines Abonnements erfolgt über den...

Flipboard macht das Social Web zum Magazin

Wenn es so etwas wie Hype-Apps gibt, dann ist es diese Woche Flipboard. Am Dienstag ist die Nachrichten-App für das iPad gestartet und steht souverän auf Platz Eins der kostenlosen Apps in Deutschland. Dabei wurden die Macher um Mike McCue vom Erfolg komplett überrannt. Die Folge: Es funktioniert nicht alles, wie es sollte. Beispielsweise ist die Verbindung zum eigenen Profil...

Brigitte: Alles, was die Frau interessiert

Ich wage mal die Behauptung, dass das iPhone zu den beliebtesten Smartphones bei weiblichen Käufern derartiger Geräte zählt. Da ist es nur konsequent, wenn ein Frauenmagazin eine App macht. Nach stern und Financial Times Deutschland ist die Brigitte das dritte Magazin aus dem Hause Gruner + Jahr im App Store.Für publizistische Apps hat sich mittlerweile ein defacto-Standard in Aufmachung und...

Anzeigen
Anzeige

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.