SCHLAGWORTE: Messenger

Das Taxi per Facebook Messenger bestellen

0
Facebook Messenger taxi bestellen

Mit dem Facebook Messenger kann man ein Taxi bestellen. Und so funktioniert’s:1. Facebook Messenger auf dem Smartphone öffnen. 2. Neuen Chat mit „Taxi Messenger“ als Empfänger starten. 3. Eigenen Standort senden (Drei-Punke-Icon / Ort). Da eine GPS-Lokalisierung über die Browser-Version des Facebook-Messengers nicht möglich ist, funktioniert die Taxibestellung per Messenger ausschließlich über die Facebook Messenger App. 4. „Taxi Messenger“ sendet eine Antwort...

WhatsApp bleibt für mich ein grünes Wunder

1

In diesem Jahr soll es endlich etwas werden: Telefonieren und eine Desktop-Version bzw. ein Browser-Zugang sollen bei WhatsApp in Vorbereitung sein. Fünf Jahre lang hat sich der Messenger optisch und funktional kaum weiterentwickelt. Der weltweite Erfolg - Platz 3 der meistinstallierten Apps 2014 - bleibt mir ein Rätsel. Denn aufgefallen ist die App bisher vor allem durch eins: unzählige...

Der WhatsApp Messenger wird auch auf dem iPhone kostenpflichtig

2
whatsapp Screenshots

Die Messenger-App WhatsApp wird mit der aktuellen Version 2.10.1 für Erstnutzer auf dem iPhone kostenpflichtig. Jetzt keinen Schreck bekommen, das erste Jahr der Nutzung bleibt kostenfrei und ab dem 366. Tag kostet der Versand von Texten, Sprachnachrichten, Videos und Fotos einen Euro pro Jahr. Damit gleicht das Unternehmen seine Preispolitik lediglich an, denn für Android-Nutzer gilt diese Regelung schon...

Joyn: Gemeinsam gegen die Messenger-Macht

5
Joyn

Das hat gedauert. Lange angekündigt, nun endlich da: Die Messenger-Alternative der Industrievereinigung der internationalen Mobilfunkanbieter. Joyn funktioniert hierzulande in den Netzen der Telekom und Vodafone. O2 wird im Sommer nachziehen und die ePlus-Kunden schauen vorerst - wie beim schnellen Datenfunk LTE - in die Röhre. Die Düsseldorfer wollen sich das erst mal anschauen.Mit Joyn verschickt der Nutzer Texte, Fotos,...

Lesetipp: WhatsApp macht alles falsch

0
WhatsApp

Martin Weigert bei Netzwertig spricht mir aus der Seele, wenn er sagt: "Kein anderes Internetunternehmen macht so viel falsch wie WhatsApp. Der Smartphone-Messenger aus Kalifornien bleibt ein Mysterium."Sicherheitsbedenken: Jeder Nutzer muss den Zugriff auf sein Adressbuch gestatten. Alle Namen und Rufnummern werden auf die Server des Unternehmens in Santa Clara (einen Steinwurf von Apples Zentrale entfernt) geladen. Nur...

What´s up with WhatsApp?

0

Die beliebte Messenger-App WhatsApp ist derzeit aus dem App-Store verschwunden. Sie war eigentlich Dauergast in den Top Ten der meistgekauften Apps - auch nach dem Start von Apples iMessage.Der große Vorteil der 79 Cent-App: Mit ihr schickt man Texte, Fotos, Videos und Sprachnachrichten vom iPhone auch an Android-, Blackberry und Nokia-Smartphones. Besitzer der App sind von dem Ausfall nicht...

Facebook startet eigene Messenger-App

0

Facebook bietet für das iPhone (derzeit nur im US-Store) und Android-Smartphones eine eigene Messenger-App. Damit lassen sich Text-Chats mit Freunden oder Gruppen führen. Die App übernimmt alle bislang geführten Chats aus Facebook. Der Nutzer kann Bilder verschicken als auch die Geodaten seines Aufenthaltsortes. Neue Nachrichten werden natürlich sofort angezeigt.Hinter der Entwicklung steckt das Beluga-Team, eine Übernahme von Facebook. So ganz klar,...

Kostenlos simsen mit yuilop

2

Die meisten Messenger-Dienste sind auf ein Betriebssystem begrenzt oder entpuppen sich als trojanisches Pferd. Später soll man  SMS-Guthaben kaufen. Das ist bei yuilop Free SMS & Messenger anders, hier gibt es kein böses Erwachen. Die kostenlose App gibt es derzeit für iPhone und Android sowie demnächst auch für Windows Mobile Phones, Nokia und Blackberry. Dann erreicht man mit nur einer...

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.