SCHLAGWORTE: Steve Jobs

Apples Trauerfeier für Steve Jobs

Apple hat auf dem Firmengelände im kalifornischen Cupertino gestern seinem verstorbenen Mitbegründer und Chef, Steve Jobs, gedacht.Medien waren keine zugelassen und so weiß man nur aus Tweets von Teilnehmern, dass neben CEO Tim Cook auch Al Gore gesprochen hat und Coldplay sowie Norah Jones aufgetreten sind. Das Foto stammt von der Apple-Pressestelle.

Steve Jobs ist tot – ein Nachruf

Steve Jobs, Gründer und langjähriger Unternehmenslenker von Apple, ist am Mittwoch im Alter von 56 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Frau Laurene und vier Kinder. Beruflich hinterlässt er das wertvollste börsennotierte Unternehmen mit rund 50.000 Angestellten.Jobs war auf seinem Gebiet ein Visionär. 313 Patente tragen seinen Namen. Er hat die Musik,- Computer- und Mobilfunkbranche komplett umgekrempelt sowie die Maßstäbe...

Steve Jobs biologischer Vater würde ihn gern treffen

Steve Jobs, Apples ehemaliger CEO, hat seinen biologischen Vater noch nie getroffen. Doch nun meldet sich Abdulfattah John Jandali in US-Medien zu Wort. Doch den ersten Schritt will der 80-jährige nicht machen, das verbiete ihm sein syrischer Stolz: "Steve will have to do that, as the Syrian pride in me does not want him ever to think I am after...

Lasst Zahlen sprechen – zum Abgang von Steve Jobs

Als iPhone-Fan müsste ich hier rauf und runter kommentieren, was nun mit Apple wird, ob das Unternehmen so innovativ bleibt? Ob Tim Cook der richtige Nachfolger ist? Ob es der richtige Zeitpunkt war?Aber irgendwie habe ich das Gefühl, alle anderen haben alles gesagt. Welt Kompakt hat heute mit der Überschrift "iGO" ein sehr schöne Titelseite gemacht, während CNN...

Steve Jobs ist nicht länger Apples oberster Boss

Steve Jobs hat gestern überraschend in einem Brief seinen Rücktritt als CEO von Apple erklärt. Er möchte jedoch gern weiterhin Chef des Boards (Verwaltungsrat) und Apple-Angestellter bleiben. Die Leitung des Unternehmens soll nach seinem Willen Tim Cook übernehmen, der bislang bereits Jobs im Tagesgeschäft vertreten hat.

Steve Jobs will ein UFO bauen

Auf dem Weg zu den Sternen: Apple-Boss Steve Jobs präsentierte Baupläne für eine neue Firmenzentrale in Cupertino. Das kreisrunde Gebäude sieht aus wie ein gelandetes UFO. Für die Angestellten im kalifornischen Cupertino wird es in den vorhandenen Gebäuden im Infinite Loop zu eng. Das Unternehmen will auf rund 15.000 Angestellte wachsen."Apple is growing like weed", wie Gras wachse das...

WWDC 2011 Keynote mit Apple-Chef Steve Jobs

Gleich vorweg: Es gibt kein iPhone 4S oder 5. In der Eröffnungsrede wurde keine neue Hardware vorgestellt. Steve Jobs präsentierte iCloud, den Datenabgleich in der Wolke für Apps, Musik und Dokumente. Damit wird MobileMe ein kostenfreier Dienst. Ab Herbst kommt iOS 5 mit einigen Neuerungen, die sich Apple bei erfolgreichen App-Entwicklern abgeschaut hat. Zur Aktivierung eines iPhones oder iPads...

Steve Jobs wird bei der WWDC 2011 iCloud präsentieren

Ein ausgesprochen ungewöhnlicher Schritt: Apple kündigt vorab an, dass Steve Jobs die Keynote bei der Montag beginnenden Apple-Entwicklerkonferenz WWDC halten wird. Außerdem werden bereits Produkte genannt. Entweder hat ein Praktikant in der Apple-Zentrale zu früh auf den Veröffentlichen-Knopf gedrückt oder Glasnost ist im Infinite Loop in Cupertino ausgebrochen. Apple kündigt iCloud, den Mediendienst in der "Wolke", die neue Version des...

Inside Apple: Der Zirkel der Top 100

Adam Lashinsky blickt für das amerikanische Magazin Fortune hinter den Apple-Vorhang. Sein Artikel erscheint am 23. Mai 2011 in der gedruckten Ausgabe und ist bereits jetzt in der iPad-Version zu haben (3, 99 Euro).Eine interessantes Stück für Apple-Interessierte, doch spürt man deutlich, wie schwierig es für den Autor war, (ehemalige) Beschäftige zum Reden zu bewegen. Apples Geheimniskrämerei ist nicht...

Erste offizielle Steve Jobs Biographie erscheint 2012

Bücher über Steve Jobs gibt es viele. Doch bislang fehlt eine offizielle Biographie, die über den Segen und die Mithilfe des Unternehmenslenkers verfügt. Das ändert sich Anfang 2012, dann bringt der Verlag Simon & Schuster das Buch "iSteve: The Book of Jobs" auf den amerikanischen Markt. Der erste Teil des Titels ist natürlich eine Anspielung auf die Apple-Produkte. Der Zweite...

Anzeige
Anzeige

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.