Cover Darstellung bei Pandora © Pandora MediaDas iPhone App Pandora Radio ist in einer überarbeiteten Version erschienen – jedoch leider nur für Inhaber eines Kundenkontos im amerikanischen AppStore. Selbst die Webseite von Pandora kann man nur mit amerikanischer IP-Adresse aufrufen (verflixter Rechtekram bei allen Medien).

Pandora hat in der Version 2.0 mehr Informationen zum Künstler oder Song eingefügt, eine Coverflow-Darstellung (wie bei iTunes) und man kann Bookmarks bei Songs setzen und sie später über iTunes kaufen.

Pandora ist ein Empfehlungsdienst, vielleicht vergleichbar mit Last.fm in Europa. Gegründet wurde das Projekt 2000 von Musikern, Musikliebhabern und Technikern. Sie haben sich daran gemacht, den Genom von Musik zu ergründen, also den „Gencode“ eines jeden Musikstücks sichtbar zu machen. Anhand seiner Vorlieben, erhält man von Pandora Vorschläge für neue Musik, die einem gefallen könnte.

Pandora Radio Preis: Kostenlos, Größe: 0,5 MB [Nur im US-AppStore erhältlich]

Eine Anleitung, wie man im US-AppStore einkaufen kann, gibt es hier. Allerdings blockiert das App von Pandora bei der Nutzung Zugriffe deutscher IP-Adressen.

Nachtrag: Danke an Peter, er hat eine Anleitung empfohlen, wie es doch in Deutschland klappt. Dazu richtet man sich bei HotspotShield ein kostenloses VPN (Virtual Private Network) auf dem iPhone ein. Dann blokiert Pandora die IP-Adresse nicht, und man kann mit WLAN-Empfang prima neue Musik entdecken. Ich habe es ausprobiert, es funktioniert.

3 KOMMENTARE

  1. Habe es ebenso genau nach Anleitung gemacht, aber bekomme nur folgenden Hinweis:

    VPN-Verbindung
    Der L2TP-VPN-Server antwortet nicht.
    Versuchen Sie es erneut oder prüfen Sie
    Ihre Einstellungen und wenden sich an
    den Administrator.

    Als Server bekomme ich nicht 64.55.144.10 sondern 208.184.6.100.
    Da VPN nicht funktioniert, komme ich erst gar nicht weiter zu Pandora.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here