Eine Wählscheibe auf dem iPhone-Display, die auch funktioniert, ist schon cool. Will ich haben! Dauert aber noch, bis Apples AppStore in iTunes seine Tore öffnet (wahrscheinlich Ende Juni 2008). Dann können auch wir Jungs mit den nicht freigeschalteten iPhones jede Menge nützliche und unnütze Software installieren. Einziger Nachteil: Die Entwickler werden uns für die meisten Programme zur Kasse bitten.

Wie ich darauf komme? Ein Blick auf die Seite von Bill Heyman and Damon Allison von CodeMorphic (die haben die RetroPhone Wählscheibe programmiert) genügt. Da steht unter „About us“: „The mission […] is simple: CodeMorphic seeks to be the first name in native iPhone software development.“ Tja, und Nummer eins wird man nicht, wenn man gute Software verschenkt.

Die beiden kündigen noch ein zweites Programm namens Aloha an. Damit kann man Fotos auf dem iPhone im Comic-Stil verändern und Sprechblasen mit Text hinzufügen. Ok, nicht gerade aus der Rubrik „Nützlich“. Aber gespannt bin ich trotzdem …

PS: Preise nennt CodeMorphic für seine Anwendungen leider noch nicht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here