Ich glaub, mein Lightning-Anschluss hat einen Wackelkontakt. Nee, Irrtum! Das ist nur zuviel Staub drin. Wer sein iPhone ständig in der Hosentasche trägt, sammelt Staub, Stoffteilchen und Taschentuchfetzen in der Smartphone-Öffnung. Beim Aufladen muss ich immer am Stecker wackeln, bis endlich der Strom fließt. Schluss damit, kräftig durchpusten hilft (in den meisten Fällen).

Durchpusten hilft bei Wackelkontakt

Im Netz bin ich auf den Tipp gestoßen, mit der Nadel für den SIM-Karten-Schacht den Schmutz aus der Vertiefung zu holen. Mir ist das zu riskant. Mit einem spitzen Metallgegenstand in einem Anschluss mit lauter Kontakten zu „wühlen“, kann keine gute Idee sein.

Mein erster Versuch, war pusten mit dem Mund. Doch aufgepasst: Dabei kommt auch immer Feuchtigkeit (Spucke) in den tiefergelegten Anschluss. Die bessere Alternative ist Druckluft in Dosen. Die gibt es zwischen drei und neun Euro im Versandhandel. Die Druckluft muss dabei ölfrei sein und die Dose sollte über eine Sprühkopfverlängerung verfügen, um gezielt in den Lightning-Anschluss zu pusten. Wem die Anschaffung allein für das iPhone zu teuer ist, kann die Druckluft auch zum Reinigen von Computer-Tastaturen einsetzen. (Die Krümel aus der Backofenspalte müssten man damit eigentlich auch weg bekommen.)

Driuckluft reinigen Lightning-Anschluss

paragraph

Blasebalg aus der Fotokiste

Wem die Sprühdosen nicht zusagen, sollte mal bei Opa in der Fotozubehör-Kiste wühlen. Hobbyfotografen haben zum Reinigen des Kameragehäuses meist einen Blasebalg. Damit funktioniert es ebenso zuverlässig.

Wer die beschriebenen Werkzeuge nicht hat, fragt beim nächsten Zahnarzttermin einfach mal, ob Herr oder Frau Doktor den Lightning-Anschluss durchpusten könnten. Aber aufgepasst, das ist keine Kassenleistung!

Lightning-Anschluss mit Luft reinigen um Wackelkontakt zu beheben
Hilft auch beim Kopfhöreranschluss

Das gilt natürlich auch für den Kopfhöreranschluss. Hier sammelt sich beim Tragen in der Hosentasche ebenfalls viel Staub. Ich dachte heute morgen beim Laufen, es wäre ein neuer Kopfhörer fällig. Die Musik hatte nervige Aussetzer, dabei steckten da nur Staubflusen drin, die ich mit einem (Holz-)Zahnstocher gut entfernen konnte.

Natürlich ist ein Wackelkontakt bei beiden Anschlüssen nicht unmöglich. Sollte die Reinigung nichts bringen, ist vielleicht tatsächlich ein Kontakt unterbrochen. Da hilft nur der Gang zum Händler bzw. in den Apple-Store.

Staub im Kopfhöreranschluss vom iPhone

7 KOMMENTARE

  1. Danke! So simpel, und ich bin nicht drauf gekommen 😉
    Eine Ergänzung: Mit einem Pinsel reinigen, der weiche Borsten hat und nicht fusselt. Vorher den Pinsel selbst etwas von Staub befreien.

  2. Hallo,
    gerade war ich im Begriff ein neues Kabel für das iphone 6 zu bestellen. Bin dann mal kurz mit dem Zahnstocher durch und anschließend noch sicherheitshalber durchgepustet (kann man ja auch mal ohne zu sappern). Und…………..ein Wunder, das Ladekabel verdient wieder sein Namen. Vielen Dank für den super Tipp.

  3. danke fuer den tipp, bin gestern abend naemlich beinahe verzweifelt, am kabel gezweifelt, am anschluss gezweifelt. irgendwann gings dann, vielleicht ist dann wirklich nur ein kruemelchen rausgefallen…. erstaunlicherweise treten diese probleme aber nur auf, wenn mac book und i-pad bzw. i phone gekoppelt werden. normal in der steckdose geht es nicht permanent an und aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here