Vielleicht erklärt das, warum Apple so beliebt bei seinen Kunden ist. Sechs Stunden nach dem Kauf meines iPads erhalte ich eine Mail mit dem Angebot, mir deutschsprachige Einführungsvideos anzuschauen, falls ich mit einer der Funktionen nicht klar komme. Ich kaufe seit zwei Jahrzehnten Gadgets, aber das passiert mir zum ersten Mal. Einen derartigen Kundenservice habe ich noch bei keinem anderen Unternehmen erlebt.

Auch die Art und Weise, wie ruhig und besonnen die Verkäufer heute den Ansturm der Leute im Apple Store abgearbeitet haben, hat einen guten Eindruck hinterlassen. Ok, die Vorstellung des Verkäufers per Vornamen und das Duzen muss man mögen, aber mir liegt das. Apple macht nicht nur schöne Produkte, sondern geht auch gut mit seinen Kunden um.

Ok, ich höre bereits die Aufschreie. Ja, die Verschlossenheit des Unternehmens, das sektenartige, fast schon religiöse Verhältnis zwischen Steve Jobs und den Apple-Fan-Boys sowie der Kontrollzwang sind nicht ganz so lobenswert.

12 KOMMENTARE

  1. … Um noch mal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen 🙂
    Jeder Besitzer eines Apple-Produktes kann bestimmt sofort einen Punkt nennen, der Mist ist-aber wer kann ein Produkt nennen, welches so perfekt im Zusammenspiel aller Funktionen ist?
    Ich glaube, da gibt es nichts!

    Und DAS ist meiner Meinung nach das Erfolgsgeheimnis der Company!

    PS
    findet wieder jemand einen Fehler? 🙂

  2. Menno 😀 ich bin klein Klugscheißer. fh4ever hat es richtig erklärt! Mir ist das doch Wurscht! Wollte mich nur mal wichtig tun 😉

  3. muss ich hendrik ausnahmsweise rechtgeben, „das sektenartige“ bezieht sich in dem Fall auf das Wort „Verhältnis“ und ist somit ein Adjektiv 😉 stört zwar kenen außer unseren Klugscheisser :P, aber naja…

  4. 😀 Herr Kunde Sie können wirklich Kritik einstecken, Respekt. Andere hätten meinen Beitrag gelöscht. Nur noch sektenartige kleinschreiben, dann passt alles.

  5. Guck Dir Deinen Beitrag nochmal an und korrigiere die 3 Rechtschreibfehler die Du in einem so kleinen Text fabriziert hast.

    • @hendrik Solche Schlaumeier habe ich ja gern. Aber dennoch danke, Du hast mich sehr zum Lachen gebracht. Schau Dir Deinen Satz doch noch mal an, was fehlt denn da?

  6. und was man nicht vergessen sollte: man kann das produkt kaufen (wenn auch nicht mehr überall)! die konkurenz geräte sind zwar umfangreicher in der ausstattung, aber bis heute nur auf dem papier. wo ist denn ein hp-pad oder ein wetap?
    cu icke

  7. Wer ist denn euphorisch? Die Kritikpunkte sind längst jedem bekannt. Und jeder muss für sich selbst wissen ob er sich mit diesen arrangieren will oder eben nicht.

    Fakt ist einfach, Apple verkauft gute Hardware mit guter Software mit einer Vermarktungsstrategie von der jede andere IT-Firma nur noch träumen kann. Vielleicht sind die Produkte nicht die besten auf dem Markt, aber der Geltungswert den die Firma Apple vermittelt, wird so schnell von keiner anderen Firma erreicht werden.

    Is nur meine eigene subjektive Meinung, wenn du mehr Distanz wünscht bist du schlicht und ergreifend auf der falschen Internetseite 😉

  8. Liebe Leute, warum so euphorisch? Und so sagenhaft unkritisch? Das iPad ist in erster Linie ein Spielzeug; zur Firma Apple wäre mehr Distanz wünschenswert. So zweifelsfrei phantastisch ist der Jobs- Laden nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here