barcodeEin geniale Idee, schon einige Tager älter, aber ich bin heute erst drüber gestolpert: Adam Pash zeigt bei Lifehacker, wie man einige der vielen Plastikkarten aus seiner Geldbörse verbannen kann. Funktionieren die Karten über einen Barcode, kann man die Plastikdinger einfach scannen und die Datei per Dateimanager in den Ordner „100APPLE“ ziehen. Dann liegen die Karten in der Fotoverwaltung des iPhones. Wenn man sie braucht, holt man das Bild in den Vollbildmodus und hält das iPhone vor das Lesegerät.

In den USA scheint das zu funktionieren, hier konnte ich es noch nicht ausprobieren. Die Mitgliedskarte meines Schwimmclubs funktioniert mit einem internen Chip. Man könnte das mal mit Payback oder anderen Kundenbindungskarten ausprobieren. Die benutze ich nur nicht. Mit Kredit-, EC-, Bahn- und Krankenversicherungskarten geht das leider nicht. Es verbleibt als noch einiges Plastik im Portemonnaie.

1 KOMMENTAR

  1. Witzige Idee! Das ist doch mal was nützliches, diese ganzen Plastik-/Bank-/Kundenkarten im Portmonnaie sind wirklich nervig. Doof nur, wenn man kein iPhone besitzt (so wie ich…) 🙁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here