Mit Woabi (0,79 €) bekommen Sie einen funktionierenden Preis-Scanner in die Hand. Einfach das iPhone mit dem Kamerabild auf den Strichcode auf der Verpackung eines Produkts halten. Sobald das Bild ruhig steht, erkennt die App die schwarz-weißen Striche und liefert in Sekundenschnelle das Ergebnis. Im besten Fall sind es mehrere Preis-angaben von Online-Shops aber auch Angebote von Geschäften aus Ihrer Umgebung.
Sollte die App keinen Preis kennen, können Sie den aktuellen Preis aus dem Laden, in dem Sie gerade stehen, eingeben. Je mehr Leute mitma-chen, desto nützlicher wird die Anwendung. Aber selbst wenn die App keine Vergleichspreise findet, ist es interessant das Herkunftsland eines Produkts zu erfahren. Im Praxistest kam heraus, das mein Paniermehl aus Griechenland stammt und mein Fleckensalz aus Südafrika.
Die Preissuche funktioniert mit Produkten des täglichen Lebens aus dem Supermarkt, Büchern und CDs.

Kaffeepackung erkannt und Preise gefunden - WoabiPiep, Piep, Piep… Meine Frau verdreht schon die Augen, weil ich alles in unserer Wohnung scanne. Jedenfalls alles, was einen Strichcode hat: Paniermehl… Piep, Fleckensalz… Piep, Kaffeebohnen… Piep. Es fasziniert mich, wie schnell und genau Woabi* die schmalen schwarzen Streifen auf den Packungen erkennt und richtig zuordnet. Also unsere Kaffeebohnen haben wir nicht zu teuer eingekauft: 11,79 Euro ist der günstigste Preis bei einem Online-Händler, die gab es um die Ecke billiger. Weil das für Dinge des täglichen Lebens wichtig ist, hat die App auch eine Rubrik Lokale Anbieter. Da sehe ich in Google Maps, welcher Supermarkt in der Nähe noch die Bohnen hat.

Bücher, CDs – es funktioniert auch damit. Vor allem macht der Preisvergleich mit teureren Produkten viel mehr Sinn. Da wird es dann auch interessant die Nutzerbewertungen zu lesen, die in der Regel von Amazon übernommen sind.

Zum Scannen das iPhone möglichst ruhig halten, so dass der Autofokus der Kamera den Barcode scharf stellen kann. Sobald der Strichcode erkannt wurde, wechselt der Rahmen auf Grün und die App sucht automatisch das passende Produkt in der Datenbank. Sollte der Code mal nicht erkannt werden, kann man die Nummer eintippen oder per Suchwort bei Woabi nach Preisen fahnden.

Anzeige

Bei den Supermarktartikeln findet die App nicht immer einen Preis. Darum kann man als Nutzer, der vor einem Regal im Supermarkt steht, einen Preis und den Namen des Geschäfts hinzufügen. Je mehr mitmachen, desto nützlicher wird die App. Aber selbst wenn kein Vergleichspreis gefunden wird, ist es interessant zu erfahren, dass mein Paniermehl aus Griechenland und mein Fleckensalz aus Südafrika stammen.

Die Berliner checkitmobile GmbH nutzt für ihre App die Scan-Technik von Occipital. Die Amerikaner verwenden ihre eigene Technik in der App RedLaser (siehe Video). Wer ein wenig mit der Woabi herumspielen möchte, findet mit Scan das Türchen einen Adventskalender, bei dem jeden Tag ein neuer Barcode “geöffnet” wird.

Meine Wertung
Fünf von fünf iPhones

Preis: 0,79 €, Größe: 1,2 MB
* Woabi steht übrigens für Woanders billiger.

3 KOMMENTARE

  1. Ich habe nur eine Frage …

    Ich habe Barcooo, aber das ist ja von der selben Firma …

    Sprich wird es eine Verschmelzung der beiden Apps geben, wäre ja der Scanner Traum!

  2. Ein must have! Scanne auch nur noch alles vorher ein! Und seit vor einiger Zeit der Scanner verbessert wurde echt TOP!

    20% auf alles? Erst kontrollieren ob es wirklich nicht günstiger geht.

    Die letzten Scans lassen sich später auch noch anschauen, damit man dann auch das richtige Produkt bestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here