Den großen Social Networks reicht eine iPhone-optimierte Webseite nicht mehr aus. Eigene Apps müssen her. Nach LinkedIn und Facebook, hat auch Xing eine eigene App in den AppStore gestellt. Zugegeben, die Verwaltung der Kontakte ist damit einfacher.

Es ist eine übersichtlich Menüführung – wenn auch nur in Englisch, aber das schreckt den Business-User natürlich nicht. Unten stehen die drei Rubriken: News (Statusmeldungen aus dem Netzwerk), Messages (persönliche Nachrichten) und Contacts (eigene Kontakte). Das ist schon alles.

Die App ist praktisch, wenn man unterwegs die Rufnummer eines Kontakts sucht oder man sich mithilfe von Google Maps zur Adresse der gesuchten Person leiten lässt.

Anzeige

Was noch fehlt: Praktisch wäre die Möglichkeit der Adressübernahme ins iPhone-Adressbuch, falls man mal nicht online ist.

Preis: Kostenlos, Größe: 0,2 MB

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein