Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Markus Goebel | 12.05.2009 - 11:46 | (20)

Kein Boykott des Nokia N97: Vodafone und T-Mobile werden Skype erlauben

Nachdem T-Mobile kürzlich noch eine Blockade von Skype androhte und die angeblich neuen Nokia-Handys mit Skype-Software boykottieren wollte, rudert der Netzbetreiber nun zurück. Das Nokia N97 werde es entgegen anderslautenden Medienberichten auch bei T-Mobile geben. Genau wie Vodafone prüft auch T-Mobile einen Sondertarif für die Nutzung von Skype auf dem Handy.

Kein Boykott des Nokia N97: Vodafone und T-Mobile werden Skype erlauben

T-Mobile rudert zurück. Mit den neuen Nokia-Handys, die sich einfach für Skype-Telefonate über UMTS und WLAN nutzen lassen, habe man keine Probleme. Das Nokia N97 werde es entgegen anderslautenden Medienberichten auch bei T-Mobile geben, sagte T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow der Deutschen Presseagentur (DPA). Diese Meldung veröffentlichte auch die Tageszeitung Die Welt, deren Artikel vom Sonntag die "anderslautenden Medienberichte" erst ausgelöst hatte.

N97 presse

Nokia N97: Nun doch bei Vodafone und T-Mobile | Kaufen bei Amazon
N97: Test | Daten | Bilder | Video

Genau wie Vodafone prüfe auch T-Mobile einen Sondertarif für die Nutzung von Skype auf dem Handy. Für Skype werde es künftig spezielle Datentarife geben, hatte der Vodafone-Sprecher Kuzey Esener am Montag gesagt. Es gebe keinen Streit mit Nokia und seine Firma sei weit entfernt von einem Boykott gegen die Handys des finnischen Herstellers.

Skype ist seit vier Jahren für Mobiltelefone verfügbar und gehört seitdem jeden Monat zu den am häufigsten heruntergeladenen Programmen für Windows Mobile. Doch erst durch Nokias Ankündigung vom Februar, Skype in seine S60-Smartphones zu integrieren, und durch die sechs Wochen alte iPhone-Version wurden die Netzbetreiber wach. T-Mobile und AT&T drohten bereits eine Blockade von Skype-Telefonaten in ihrem Mobilfunknetzen an. Das ist technisch aber nahezu unmöglich, weil die VoIP-Software ihre Telefonate verschlüsselt und ständig die Ports für die Übertragung wechselt. Man müsste jedes Datenpaket einzeln analysieren, was den Verkehr im Mobilfunk-Internet sehr verlangsamen würde. Das dürfte auch der Grund sein, warum zwar alle deutschen Mobilfunkanbieter die Handy-Nutzung von Skype in ihren Netzen verbieten, aber die Software sich trotzdem benutzen lässt. Wenn Skype sich schon nicht blockieren lässt, dann wollen sie wenigstens dafür kassieren. Die Ankündigen von T-Mobile und Vodafone sind also nur ein logischer Schritt.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 20 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 03.06.09 00:11 Anonymous (Gast)

    es ist wirklich ein schwieriges thema den beide seiten, der netzanbieter und der
    endverbraucher ist zu verstehn, jeder muss auf seinen geldbeutel schauen und auf
    der anderen seite will man ein sehr gutes netz die aber den netzanbieter wie z.b
    t- mobile ein haufen geld kostet. ich kann es schon verstehn das netzanbieter
    nicht tatenlos zusehn weil wie gesagt investieren müssen sie. das ist wie beim
    lebensmittelverbrauch, jedes will das billigste aber auch gute qualität,beides
    geht aber oft nicht, geiz ist geil, ist nicht immer gut

    gruss praetorianer

  2. 12.05.09 18:13 Comical Ali (Gast)

    Mein Skype braucht nur 1MB pro Stunde, habe es tunen lassen.

  3. 12.05.09 17:35 Anonymous (Gast)

    @the_black_dragon
    Muss sagen, die Argumentation und die Darstellung des
    Sachverhalts ist dir wirklich gut gelungen. Ich habe dem nichts hinzuzufügen
    oder zu wiedersprechen ;)

  4. 12.05.09 17:17 the_black_dragon (Advanced Handy Master)

    uff was hast du denn für ne skype version und auf welchem handy :-O
    das is
    schon ganz schön viel muss ich sagen....... normal sollte man mit 1MB so 5
    minuten reichen........

    weil mit 1MB/min das wären bei simyo 24ct..... da
    kann ich auch nen standardgespräch mitm handy führen das kostet 9ct in alle
    netze.......... selbst von schweiz nach deutschland zahl ich 20ct/min und somit
    weniger............ das würde sich ja dann garnicht lohnen ausser mit ner
    flatrate für daten........

  5. 12.05.09 17:13 Nokia Fanboy Prinz Porno (Gast)

    Skype braucht bei mir am Handy so etwa 1MB pro Minute.

    Über HSDPA kann man so
    ganz prima telefonieren.

  6. 12.05.09 16:07 Stammleser (Advanced Member)

    Skype bei T-Mobile: If you can't kill it, bill it!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test