Google stellt mit Analytics und AdSense zwei überaus nützliche Werkzeuge für Webseitenbetreiber zur Verfügung. Ersteres zeigt Seitenzugriffe und das Verhalten der Nutzer auf der Seite, zweites ermöglicht kontextrelevante Werbeeinblendungen auf der Webseite und damit Einnahmen für den Seitenbetreiber.

Die Auswertungen beider Angebote könnte man sich auf dem iPhone auch über den Safari-Browser anschauen. Doch nutzen beide Dienste zur Darstellung von Graphen und Torten Flash. Man bekommt auf dem iPhone nur den blauen Legostein mit dem Fragezeichen zu sehen. Webmaster, die ihre Auswertungen auch unterwegs im Auge behalten wollen, benötigen also die folgenden Apps.

Analytics AppAnalytics App

Das Analyse-Tool zeigt auf dem iPhone alles, was man auch sonst von der Weboberfläche gewohnt ist. Man wählt die Webseite aus (die App kann mehrere Domains verwalten) und hat dann die Besucherauswertung, Zugriffsquellen, Dashboard und E-Commerce- Berichte im Blick.

Die Besucherübersicht zeigt den blauen Verlauf der Zugriffe für den zurückliegenden Monat, aufgegliedert in Besuche, Seitenzugriffe und eindeutige Besucher. Auch die Besuchsdauer, verwendet Browser, Sprachen und Zugriffe über Keywords in der Google Suchmaschine werden aufgeführt.

Das Menü der App ist sehr übersichtlich und die Ladezeiten der Daten überraschend kurz.

Meine Wertung
Vier von fünf iPhones

Preis: 4,99 €; Größe: 0,3 MB

Sense AppSenseApp

Was ein Webseitenbetreiber mit Google AdSense eingenommen hat, kann er unterwegs nur bedingt überprüfen. Zum einen wegen fehlender Flash-Unterstützung, zum anderen auch wegen der Darstellung im Safari-Browser. Die Auswertung ist so über die Seite verteilt, das man ständig hin und her scrollen muss. Einfacher geht es mit SenseApp. Das Programm wählt sich über eine gesicherte SSL-Verbindung mit den hinterlegten Zugangsdaten beim Google Server ein und ruft die Daten ab. Die Auswertung liegt auf dem iPhone und wird nach Entwicklerangaben an keine Drittseite übertragen.

Die Übersicht erfolgt getrennt nach Tagen, laufendem und vergangenen Monaten. Die Perioden werden dann getrennt nach Webseiten, Umsatz in Euro, Page Impressions, CTR, eCPM und Klicks angegeben. Die Menüführung ist in Englisch.

SenseApp vereinfacht die Abfrage der Umsatzdaten allein durch die iPhone-optimierte Bildschirmdarstellung. Es ist ein sehr praktisches Tool für Betreiber mehrerer Webseiten.

Meine Wertung
Drei von fünf iPhones

Preis: 2,99 €; Größe: 0,2 MB

Weitere Apps aus diesem Bereich sind: Analytics Agent Pro, Quicksense, iEarn, iAdSense

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here