Apples Office-Programme Keynote, Pages und Numbers funktionierten bislang nur auf dem iPad. Nun gibt es die iWork-Apps auch für das iPhone 3GS / 4 sowie den iPod touch (3. +4. Generation). Damit kann man unterwegs Texte, Tabellen und Präsentationen erstellen, bearbeiten und weiterleiten.

Die Apps kosten jeweils 7,99 Euro. Für Besitzer ist das Update und die Erweiterung auf das iPhone kostenlos. Die Fernbedinung für Präsentationen Keynote Remote gibt es für 0,79 Euro im AppStore.

Dateien kommen per iTunes Dateifreigabe (USB-Kabelverbindung), iDisk aus MobileMe oder einem geeigneten WebDAV-Server auf das iPhone. Anhänge, die per Mail empfangen werden, kann man ebenfalls in den Office-Programmen öffnen. Allerdings klappt die Formatübergabe beim Import von Microsoft-Office-Dateien öfter nicht einwandfrei. Da werden Schriften oder Formeln (Excel) nicht so übernommen, wie sie erstellt wurden. Allerdings sagt die App dem Nutzer in den Importwarnungen, was geändert wurde.

Für den Export der Dateien stehen die gleichen Wege zur Verfügung. Hinzu kommt noch iWork.com, die Online-Plattform von Apple für gemeinsames Arbeiten an Dateien. Natürlich ist die Druckfunktion AirPrint integriert, so dass sich Texte, Tabellen und Präsentationen auch ausdrucken lassen.

Texte und Tabellen auf dem iPhone zu erstellen und zu bearbeiten ist bei aller intuitiver Benutzerführung keine Option für den Alltag. Allerdings ist es eine gute Möglichkeit, Dateien weiterzuleiten, freizugeben, Anmerkungen oder kleinere Veränderungen vorzunehmen. Richtig praktisch ist allerdings die Vorstellung, nur mit dem iPhone zu einer Präsentation anzureisen. Mit dem AV-Kabel bringt man seine „Folien“ auf einen Flachbildfernseher oder einen Beamer. Es wird auch sicher nicht mehr lange dauern, bis entsprechende Geräte AirPlay-tauglich sind.

Mehr zur Nutzung von iPhone und iPad im Berufsalltag finden Sie in meinem Buch aus dem Mandl & Schwarz Verlag.

2 KOMMENTARE

  1. Schade, dass es iPhoto nicht als App gibt. Wäre prima, Fotos gleich auf dem iPhone ein bisschen (!) zu bearbeiten und vor allen Dingen gleich mit Titeln usw. zu versehen, die dann auch beim Import in das „große“ iPhoto übernommen werden.
    Einfache Bildbearbeitungen gibt es ja schon.
    Oder gibt es eine andere Möglichkeit, die Titelfelder bereits auf dem iPhone auszufüllen?

    • @Flusskiesel Schreib doch mal Apple, Du bist sicher nicht allein mit dem Wunsch. Mir wäre es auch sehr recht, wenn man auf dem iPhone bereits Ordner für die Fotos anlegen könnte. Zu Deiner Frage: Nein, ich kenne keine passende App.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here