Spotlight erzählt die Geschichte einer wahren Begebenheit. Eine Gruppe von Reportern der Zeitung „Boston Globe“ deckt einen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche auf. Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Die Opfer schweigen aus Scham und Angst, hoch bezahlte Anwälte spielen auf Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung droht zu scheitern. Zudem lenken die  Ereignisse um 9/11 die Aufmerksamkeit der Reporter zeitweise von der Skandalgeschichte ab. Mit etwas über zwei Stunden Laufzeit verkürzt der Film jede Zug-, Bus- oder Flugreise.

Natürlich können es die mobilen Geräte nicht mit dem Flachbildschirm zuhause aufnehmen. Doch auf Reisen oder bei langweiligen Wartezeiten, ist der kleine iPhone-Bildschirm vollkommen ausreichend. Und das iPad ist größer als die meisten Bildschirme in den Sitzen der Fluggesellschaften (Economy-Klasse).

Dank iCloud auf jedem Gerät

Während Streaming-Angebote unterwegs nur sinnvoll sind, wenn sie eine Download-Option bieten (Watchever, Amazon Video), werden bei iTunes Filme komplett auf dem iPhone oder iPad gespeichert und sind ohne Datennutzung im Mobilfunknetz abspielbar. Somit funktioniert die Wiedergabe auf dem iPhone erst, nach dem Herunterladen des kompletten Films. Auf Apples TV Box und einem Desktop-Rechner kann man nach wenigen Sekunden mit der Wiedergabe beginnen. Die restlichen Daten werden im Hintergrund geladen.

Wer auf den Anblick einer großen DVD-Sammlung im Wohnzimmer-Regal steht, den wird man kaum überzeugen können. Doch wer es aufgeräumt mag oder in einer kleinen Wohnung lebt, muss beim iTunes-Film keinen Platz im Regal frei machen. Außerdem hat man den Film immer dabei, wenn man unterwegs das iPhone oder iPad zur Hand hat. Und selbst wenn der Film in iTunes auf dem Desktop-Rechner erworben wurde, taucht der Film via iCloud unter „Käufe“ auf dem iPhone und iPad auf. WLAN vorausgesetzt, kann man den Film dann auf eins der mobilen Geräte laden. Bei mir benötigten die 5,6 GB rund eine halbe Stunde, bis sie komplett auf dem iPad waren.

Spotlight Filme herunterladen iPad
Film-Download aus der iCloud auf ein iPad – Dauer ca. 30 Minuten bei 5,6 GB

Zwei Oscars für Sportlight

Der Film um die Investigativ-Gruppe „Spotlight“ beginnt etwas behäbig. Man muss sich auf die Geschichte und ihre ruhige, unspektakuläre Erzählweise einlassen. Der Film  könnte deutlich kürzer sein, doch wird er zur Mitte deutlich besser. Dabei ist Spotlight hervorragend besetzt: Rachel McAdams (Sherlock Holmes), Michael Keaton (Birdman), Mark Ruffalo (The Avengers), Liev Schreiber (X-Men Origins) und John Slattery (Mad Men) sind mit dabei. Der Film wurde mit zwei Oscars ausgezeichnet, in den Kategorien „Bester Film“ und „Bestes Originaldrehbuch“. Er steht in der Tradition klassischer Enthüllungsthrillern wie „Die Unbestechlichen“ (1976) und „The Insider“ (1996). Die Enthüllungen der Spotlight-Recherche sorgten weltweit für Aufsehen und erschütterten die katholische Kirche in ihren Grundfesten. Das Investigativteam des Boston Globe erhielt 2003 den renommierten Pulitzer-Preis für Print-Journalismus. Der Film zeigt auch unter welchem wirtschaftlichen Druck lokale Tageszeitungen stehen. Damit dürften derartig langwierige und kostspielige Recherchen immer seltener werden.

icloud-film-download-iphone-ipad
Der bei iTunes gekaufte Film erscheint auch unter „Käufe“ auf dem iPad und iPhone

Digitale Filme sind günstiger

Ein Kinoticket kostet rund 9 Euro (ohne 3D und Überlänge). Das ist weniger als für eine  DVD oder bei iTunes. Doch meist bleibt es nicht dabei, Popcorn und Getränke kommen noch hinzu. Außerdem sieht man den Film hier nur einmal. Mit 13,99 Euro in HD und 11,99 in SD ist Spotlight bei iTunes günstiger als die DVD bei Amazon mit 14,85 Euro. Erstaunlicherweise ist dieser Film auch erst eine Woche nach dem Start bei iTunes versandbereit. In der Regel starten DVD-Verkauf und iTunes-Verkauf zeitgleich. Rund zwei Monate später ist der Film zum Leihen verfügbar. Hier liegen die Preise für die 48-Stunden-Leihfrist bei 4,99 Euro (HD) und 3,99 Euro (SD).

Wer bei iTunes nach Schnäppchen sucht, sollte in die Rubriken „Filme unter 10 Euro“ und „Filme unter 5 Euro“ schauen. Außerdem gibt es eine Leih-Rubrik mit Filmen für 99 Cent. Hier sind immer wieder interessante Klassiker dabei. Beim Leihen hat man 30 Tage Zeit, um die Wiedergabe zu starten. Solange man nicht auf „Play“ tippt, tickt die Uhr nicht. Ab der ersten Wiedergabe beträgt die Leihfrist 48 Stunden. Innerhalb dieser Zeit kann man den Film so oft man mag anschauen. Leihfilme, die auf einem iPhone oder der Apple TV Box geliehen wurden, können nicht auf anderen Geräten angeschaut werden. Hat man den Film am Desktop ausgeliehen, kann man ihn unterbrechen und unterwegs auf dem iPhone zu Ende schauen.

Inklusive Bonusmaterial

Mit dem Kauf von Filmen bei iTunes verpasst man nicht. Man bekommt die gleichen Inhalte wie bei einer DVD. Das Bonusmaterial ist beim iTunes-Kauf enthalten. Beim Film  Spotlight ist neben der deutschen Tonspur auch der englische Original-Ton mit dabei – beides in Dolby 5.1. Das ist eher wichtig für die Wiedergabe via Apple TV und der Heimokino Surround-Anlage. Hier entfaltet dann auch HD in 1080p seine volle Wirkung.

Und noch etwas spricht für den digitalen Film auf der Festplatte bzw. in der iCloud. Er ist Kratzer-resistent, also quasi unkaputtbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here