Weihnachten ist zwar gerade vorbei, aber der Parrot AR Drone steht nun ganz oben auf meiner Wunschliste. Es ist ein Helikopter mit vier Rotorblättern, der sich mit einem iPhone oder iPod touch über WLAN steuern lässt. Das Fluggerät hat eine Kamera eingebaut, so dass man sieht, wohin man fliegt. Über die Neigung des iPhones lenkt man den Helikopter.

Wer eine Frau / Mutter zuhause hat, die ungern sieht, dass Ihr mit einem fliegenden Spielzeug in der Wohnung hantiert, und Angst um ihre Vasen hat, dann nutzt Ihr einfach den Kunststoffschutzring für die Rotorblätter (sieht man im Video gut. Die Frau im Video stößt das Ding dann auch gleich von sich weg.).

Das 360 Gramm schwere Spielzeug ist eine tolle Geschenkidee unter vielen anderen Geschenkideen für große und kleine Jungs. Doch leider konnte ich auf der Webseite keine Kaufquelle entdecken. Entwickler können dort ein Software Development Kit herunterladen, um Spiele für / mit AR Drone zu entwickeln.

Anzeige

Das Ding muss ich unbedingt in die Finger bekommen. Parrot macht eigentlich Lautsprecher und Freisprechanlagen.

Update: Eine britische Zeitung schreibt, die Drone kommt im Sommer für rund 250 Euro auf den Markt.

Danke an Markus Göbel für den Tipp

8 Kommentare

  1. Hi, wir brauchen gar nicht lange fackeln, für einen echten GadgetFreak ist das Teil ein definitives MUST HAVE !!! Und damit es richtig Spaß macht, habe ich auf Twitter und Facebook eine Fan Seite namens “AR.Drone Battles” eröffnet. Hier wollen wir uns zukünftig zu lokalen (und eines Tages überregionalen) Luftkämpfen verabreden 😉 Mal schauen, wohin die Reise führt…

    Twitter:

    http://twitter.com/ARDroneBattles

    und / oder

    Facebook

    http://www.facebook.com/pages/ARDrone-Battles/237958626730?ref=ts

    Plz spread the word and join us…

  2. Ui das ist wirklich was feines! Bin mal gespannt ab wann man das Ding kaufen kann und wie teuer es sein wird. Das Video hat auf jeden Fall das Spielkind in mir geweckt 🙂

  3. Also das wäre wirklich mal ein tolles Spielzeug, aber ich bezweifle die Echtheit dieses Videos. Das sieht mir nach teilweisen Computeranimationen aus. Vielleicht ein reines Marketinkvideo um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen? Eine Steuerung per Wlan scheint mir schon als technisch viel zu aufwendig, aber dann noch via Neigetechnik!? Nein nein, das kann nicht sein!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein